1. Panorama
  2. Leute

Festnahme wegen häuslicher Gewalt: Nicolas Cage gegen Kaution wieder frei

Festnahme wegen häuslicher Gewalt : Nicolas Cage gegen Kaution wieder frei

Hollywood-Star Nicolas Cage ist wegen häuslicher Gewalt gegen seine dritte Ehefrau Alice Kim vorübergehend festgenommen worden. Wie die Polizei in New Orleans mitteilte, lieferte sich der betrunkene 47-Jährige in der Nacht zum Samstag im berühmten French Quarter mit seiner Frau einen hitzigen Streit auf offener Straße.

Er habe sie am Oberarm gepackt und zu einem Haus gezerrt. Anschließend habe er auf Fahrzeuge eingeschlagen und sich in ein Taxi setzen wollen. Als ein Polizist ihn aufhalten wollte, habe der Schauspieler angefangen zu schreien. Cage sei daraufhin wegen häuslicher Gewalt, Trunkenheit und Ruhestörung vorübergehend festgenommen worden.

Gegen Zahlung einer Kaution von 11.000 Dollar (etwa 7600 Euro) sei Cage am nächsten Morgen wieder auf freien Fuß gesetzt worden, berichtete die "Los Angeles Times". Für den 31. Mai sei ein Gerichtstermin angesetzt worden.

In seiner langjährigen Karriere spielte Cage in mehr als 40 Filmen mit. Für seine Rolle eines selbstmordgefährdeten Alkoholikers in "Leaving Las Vegas" erhielt der Neffe von Regisseur Francis Ford Coppola 1995 einen Oscar.

Vor seiner Ehe mit Alice Kim war er mit der Schauspielerin Patricia Arquette und der Tochter von Elvis Presley, Lisa Marie, verheiratet.

(afp/das)