Ex-Geheimagentin Anna Chapman: Neuer Job für Russlands schönste Spionin

Ex-Geheimagentin Anna Chapman : Neuer Job für Russlands schönste Spionin

Moskau (RPO). Die wohl berühmteste Spionin der Welt hat einen neuen Job: Anna Chapman arbeitet künftig für die Kreml-nahe Jugendorganisation "Junge Garde". Dort soll die russische Ex-Geheimagentin, auch bekannt als die "Venusfalle von der Wolga", offenbar die Werbetrommel rühren.

Die aus den USA ausgewiesene russische Spionin Anna Chapman hat einen Spitzenposten in der Kreml-nahen Jugendorganisation Junge Garde übernommen. Beim vierten Kongress der Jungen Garde wurde die rothaarige Schönheit am Mittwoch als Mitglied des Sozialrats der Organisation vorgestellt.

In einer Ansprache forderte die in ein rot-schwarzes Outfit gekleidete 28-Jährige ihre Zuhörer auf, der Zukunft optimistisch entgegenzusehen: "Wir müssen die Zukunft verändern und dabei mit uns selbst beginnen." Die Gesellschaft wäre weniger negativ, wenn jeder mit einem Lächeln aufwachen würde. "Ich hoffe, dass wir anfangen positiv zu denken."

Die genaue Aufgabe Chapmans in der Jungen Garde - die zur Partei "Einiges Russland" von Ministerpräsident Wladimir Putin gehört - blieb allerdings unklar. Als Chapman von Journalisten dazu befragt wurde, ließ sie sich von ihren Personenschützern wegbringen, wie die Nachrichtenagentur RIA Nowosti berichtete.

Chapman war Ende Juni zusammen mit neun weiteren Mitgliedern eines russischen Spionagerings in den USA festgenommen worden und knapp zwei Wochen später im Rahmen eines Agentenaustauschs nach Russland zurückgekehrt.

Medien zeigten besonders viel Interesse für die attraktive Chapman, die Schlagzeilen als "femme fatale" machte und sich nach ihrer Rückkehr in Dessous für ein russisches Männermagazin ablichten ließ.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Anna Chapman hat einen neuen Job

(AFP/ndi)
Mehr von RP ONLINE