Morgan Freeman offen über Marihuana: "Ich esse, trinke und rauche es"

Morgan Freeman über Marihuana : "Ich esse, trinke und rauche es"

Morgan Freeman spricht ungewöhnlich offen über seinen Cannabis-Konsum. Die Droge habe "viele nützliche Verwendungsmöglichkeiten", sagt der 77-Jährige. Ihm helfe Marihuana bei chronischen Schmerzen im Arm.

Er gilt als einer der gefragtesten Schauspieler Hollywoods, hat schon in Filmen wie "Million Dollar Baby", "Der Anschlag" oder "Dark Knight" mitgespielt. Morgan Freeman macht normalerweise Schlagzeigen mit seinen Kassenerfolgen. Jetzt hat sich der 77-Jährige ungewöhnlich offen für Marihuana-Konsum ausgesprochen.

"Wie ich es zu mir nehme? Wie immer es kommt! Ich esse es, trinke es, rauche und schnupfe es", sagte er dem US-Portal The Daily Beast. Seine Frau habe ihn vor Jahren zum Konsum gebracht. "Marihuana hat viele nützliche Verwendungsmöglichkeiten", behauptet der Schauspieler.

Vor sieben Jahren verunglückte Morgan Freeman bei einem Verkehrsunfall, überschlug sich mehrere Male mit seinem Auto. Seitdem habe er chronische Schmerzen im linken Arm. "Das einzige, was auch nur ein wenig den Schmerz lindert, ist Marihuana", meint der 77-Jährige. Auch bei weiteren Anwendungsbereichen spreche er sich für eine Legalisierung aus.

Als zweifelhaften Beweis dafür, wie wenig Nebeneffekte Cannabis verusache, führt Freeman das Woodstock-Festival 1969 an. "Sie sagten: ,Wir werden Ihnen nichts über das Marihuana-Rauchen sagen oder sie deswegen belangen.' Und es gab nicht ein Problem oder Kampf."

Trotz seiner chronischen Schmerzen im Arm und seines Alters von 77-Jahren spult Morgan Freeman noch ein beachtliches Pensum ab. In den vergangenen zwei Jahren war er in insgesamt vier Filmen zu sehen.

(lukra)