1. Panorama
  2. Leute

Michael Jacksons Neverland-Ranch an Milliardär verkauft

Kino, Poolhaus, Bahnhof : Millardär kauft Michael Jacksons Neverland-Ranch in Kalifornien

Der Name „Neverland“ ist nicht nur mit Peter Pan verbunden. Vielleicht noch mehr mit dem Namen Michael Jackson. Der „King of Pop“ lebte dort auf der Ranch. Jetzt wurde sie verkauft. Für diesen Preis.

Michael Jacksons Neverland-Ranch in Kalifornien hat einen neuen Eigentümer: Es ist der Milliardär und Geschäftsmann Ron Burkle. Er betrachte das etwa elf Quadratkilometer große Gelände in Los Olivos bei Santa Barbara als Investitionsgelegenheit, erklärte sein Sprecher am Donnerstag (US-Zeit).

Burkle war ein Gefährte des verstorbenen Popstars und er ist der Mitgründer der Investmentfirma Yucaipa Companies. Laut „Wall Street Journal“ bezahlt er für die Neverland-Ranch 22 Millionen Dollar (18 Millionen Euro). 2016 war das Gelände für 100 Millionen Dollar zum Kauf angeboten worden, ein Jahr später wurde der Preis auf 67 Millionen Dollar gesenkt.

Auf dem Gelände befinden sich ein Hauptgebäude mit einer Fläche von mehr als 1100 Quadratmetern, ein mehr als 300 Quadratmeter großes Pool-Haus, ein Gebäude mit einem Kino mit 50 Sitzplätzen, ein Tanzstudio, ein Bahnhof im Vergnügungspark-Stil und eine Feuerwache.

Burkle habe das Gelände aus der Luft gesehen und ein Angebot abgegeben, sagte sein Sprecher.

(mja/dpa)