Meghan Markle, Freundin von Prinz Harry, verlässt offenbar die Fernsehserie Suits

Freundin von Prinz Harry: Meghan Markle will offenbar aus US-Serie "Suits" aussteigen

Seit sechs Jahren verkörpert Meghan Markle eine Anwältin in der Fernsehserie "Suits". Aber offenbar ist damit bald Schluss: Medien berichten übereinstimmend, dass die Freundin von Prinz Harry aussteigen möchte.

Der Vertrag von Meghan Markles laufe nach der siebten Staffel aus, und sie plane nicht, ihn zu verlängern, berichteten "Deadline.com" und "Hollywood Reporter" am Montag. In der Fernsehserie verkörpert die 36-jährige US-Schauspielerin die Anwältin Rachel Zane. Die siebte Staffel läuft aktuell in den USA.

Seit dem Bekanntwerden ihrer Beziehung zu Prinz Harry (33) wurde immer wieder über Markles Ausstieg aus der Serie spekuliert. Das Paar hatte sich Ende September bei den "Invictus Games" in Toronto erstmals gemeinsam und turtelnd in der Öffentlichkeit gezeigt.

  • Szenenbilder aus "Suits"

Auch Markles Kollege Patrick J. Adams werde "Suits" verlassen, hieß es in den Medienberichten. Die beiden Darsteller spielen in der Serie zwei miteinander liierte Anwälte. "Suits" war 2011 in den USA gestartet.

(wer)