Mariah Carey soll am Silvesterabend in New York "Hero" singen

Auftritt in New York: Panne an Silvester - Mariah Carey wagt neuen Anlauf

Im vergangenen Jahr ging es gehörig schief. Nach dem misslungenen Auftritt gab es viel Spott für Mariah Carey. Sie will es trotzdem noch einmal versuchen und am Silvesterabend in New York singen.

Rund 20 Minuten vor Mitternacht (Ortszeit) soll die 47-Jährige auf der Bühne am Times Square stehen, bevor der traditionelle "ball drop" dort das Jahr 2018 einläutet. "Ein neues Jahr dreht sich um neue Anfänge", sagte TV-Moderator Ryan Seacrest dem Sender ABC am Freitag, der die Show am Sonntag erneut moderieren wird. "Wir freuen uns, sie wieder bei uns zu haben." Wer nach dem misslungenen Auftritt vom Dezember 2016 den Vorschlag einer Neuauflage machte, verriet Seacrest nicht.

Fans erlebten Ende 2016 peinliche Minuten, als Careys Gesang aus ihren größten Hits zwar zu hören war, sie aber teils stumm auf der Bühne stand. Die Sängerin wirkte hilflos, als sie das Mikrofon stattdessen den Fans zum Mitsingen hinhielt, während Tänzer hinter ihr die Choreographie abspielten. Ihr Team sprach später von defekten Kopfhörern und gab der Produktionsfirma die Schuld.

  • New York : Mariah Carey blamiert sich bei Auftritt am Times Square

Carey stand zum Silvesterabend erstmals 2005 am Times Square auf der Bühne und lieferte seinerzeit auch den ersten Live-Auftritt zu diesem Anlass. Vergangene Woche hatte ihr Weihnachtssong "All I Want For Christmas Is You" erstmals die Top-Ten der US-Charts erklommen - 23 Jahre nach seiner Veröffentlichung. Auch in Deutschland ist das Lied dieses Jahr so hoch platziert wie nie zuvor, wie es am Freitag von den Chartsermittlern von GfK Entertainment hieß - und zwar auf Platz drei diese Woche.

(wer)