Unser Star für Oslo: Lena wünscht sich eine Harley

Unser Star für Oslo : Lena wünscht sich eine Harley

Hamburg (RPO). Grand-Prix-Hoffnung Lena Meyer-Landrut hätte gerne eine Harley. Schon in der ersten Klasse habe sie auf die Frage "Was möchte ich später einmal haben?" ins Poesiealbum geschrieben: "Einen Bauernhof und eine Harley-Davidson", sagte die 18-Jährige.

Heute male sie sich ihren Kindheitstraum so aus: "Auf meinem Bauernhof gibt es dann einen Schuppen, in dem ich meine Harley unterstellen kann, und bei schönem Wetter fahre ich durch die Wiesen und Wälder", so Meyer-Landrut dem "Zeit-Magazin".

Am 29. Mai tritt sie mit ihrem Song "Satellite" beim Eurovision Song Contest in Oslo an. Die britischen Buchmacher - und auch der eine oder andere Experte - sehen die Hannoveranerin in der Gunst des Publikums und der Jury auf Platz 1. Der Suchmaschinenbetreiber Google hat mit Hilfe eines iGoogle "Prognose"-Gadgets - basierend auf den Suchanfragen - ebenfalls ihre Aussichten errechnet. Meyer-Landrut würde demnach vor der Kandidatin aus Georgien landen.

Sie selbst strebt einen Platz unter den ersten Zehn an. Ihre Konkurrenten hat sie schon unter die Lupe genommen. "Den Typen aus Israel finde ich echt scharf", sagte sie dem Magazin "Stern". Nicht so viel übrig hat sie offenbar für den holländischen Titel: "Den hat Vader Abraham geschrieben, und so hört er sich auch an."

(DDP/nbe)