1. Panorama
  2. Leute

Lady Gaga verschiebt Europa-Konzerte wegen Schmerzen

Schmerzen und Erschöpfung : Lady Gaga verschiebt Europa-Konzerte

Popstar Lady Gaga hat alle europäischen Konzerte ihrer "Joanne"-Welttournee auf Anfang 2018 verschoben. Grund sind anhaltende Gesundheitsprobleme.

Die Sängerin leide an heftigen Schmerzen, die ihre Fähigkeit aufzutreten beeinträchtigten, teilte Tourpromoter Live Nation am Montag mit. Der gut fünfwöchige europäische Teil der "Joanne World Tour" sollte am 21. September in Barcelona beginnen. Auch in Berlin, Hamburg und Köln waren Konzerte geplant.

Vergangene Woche wurde die 31-Jährige wegen "heftiger körperlicher Schmerzen" in einem Krankenhaus behandelt und sagte deshalb einen Auftritt in Brasilien ab. Zuvor hatte Lady Gaga bereits ein Konzert in Montreal verschoben. Zu ihren Hits zählen "Bad Romance" und "Poker Face".

Die Sängerin werde weiter von medizinischen Experten behandelt, die die Verschiebung der Tour empfohlen hätten, erklärte Live Nation. Lady Gaga werde in den nächsten sieben Wochen mit ihren Ärzten zusammenarbeiten, um sich "von diesem und früheren Traumata zu erholen, die noch immer ihren Alltag beeinflussen".

Lady Gaga erklärte am Montag auf Instagram, wenn sie sich wieder stärker und bereit dazu fühle, werde sie ihre Geschichte ausführlicher schildern. Sie hoffe, dass sie damit Bewusstsein schaffen und anderen helfen könne, die litten wie sie.

Für die 18 verschobenen Konzerte in Europa wurden zunächst keine Ersatztermine genannt. Die Tour in Nordamerika werde wie geplant ab November stattfinden, versicherte Live Nation.

(beaw)