1. Panorama
  2. Leute

Washington: Kulinarischer Machtwechsel im Weißen Haus

Washington : Kulinarischer Machtwechsel im Weißen Haus

Waco/USA (rpo). Zum ersten Mal in der Geschichte des Weißen Hauses hat eine Frau in der Küche das Sagen. Nach langer Suche verkündete Präsidentengattin Laura Bush, dass Cristeta Comerford ab sofort für das leibliche Wohl des mächtigsten Mannes der Welt verantwortlich ist.

Comerford war zehn Jahre lang stellvertretende Küchenchefin unter Chefkoch Walter Scheib, der im Februar in den Ruhestand getreten ist.

Ein halbes Jahr lang testete Laura Bush mehrere Kandidaten und ließ sie zu verschiedenen Anlässen im Weißen Haus Menüs zusammenstellen. Comerford überzeugte im vorigen Monat beim Essen zu Ehren des indischen Ministerpräsidenten Manmohan Singh, zu dem 134 Gäste geladen waren.

"Ich freue mich, dass Cris Comerford die Stellung als Küchenchefin des Weißen Hauses angenommen hat", sagte die First Lady, die derzeit zusammen mit ihrem Mann George W. Bush Urlaub auf der Familienranch in Texas macht. "Ihre Leidenschaft für das Kochen schmeckt man in jeder ihrer leckeren Kreationen."

Vor ihrer Zeit im Weißen Haus war Comerford unter anderem im Restaurant Le Ciel in Wien tätig. Ihren Vorgänger Scheib hatte die damalige First Lady und jetzige Senatorin Hillary Clinton 1994 eingestellt.

(ap)