1. Panorama
  2. Leute

Erste Bilder nach der Geburt: Kim Kardashian fix und fertig

Erste Bilder nach der Geburt : Kim Kardashian fix und fertig

So eine Geburt kann ein Leben verändern. Diese Erfahrung macht gerade auch It-Lady Kim Kardashian. Baby North West beansprucht die Mama offensichtlich stark. Stattdessen veröffentlicht nun ihre Schwester Khloe Bilder von ihr. Und kann sich spöttische Anspielungen nicht verkneifen.

Auf ihrem Facebook-Profil veröffentlichte Khloe nun das wohl erste Foto von Kim nach der Geburt vor rund zwei Wochen. Es zeigt die große Schwester schlafend auf einer Couch, dem Kopf auf einem riesigen Kissen, bis zur Brust eingemummelt in eine warme Decke. Wer schon mal kleine Kinder hatte und weiß wie sehr sie den Eltern den Schlaf rauben, kann mit ihr fühlen.

Dennoch kann sich Khloe einen kleinen Spott nicht verkneifen. Denn mit auf der Couch liegt ihr eigener kleiner Liebling: Boxer Bernard hat es sich neben Tante Kim so richtig schön bequem gemacht. Und Khloe schreibt dazu: "Ich liebe mein kleines Baby so sehr." Unverkennbar eine Anspielung auf Baby North West — und gleichzeitig den knuffigen Bernard. Wann das Foto entstand, ließ Khloe allerdings offen.

"Das mache ich nicht noch mal durch"

Dass Schwester Khloe die ersten Bilder nach der Geburt in Umlauf bringt, zeigt dass Kim und Mann Kanye West derzeit sicher Besseres zu tun haben, als die Weltöffentlichkeit mit Kleinigkeiten aus ihrem Leben zu versorgen. Bis auf zwei Tweets am Donnerstag mit alten Fotos, die sie im Kreis ihrer Schwestern zeigen.

Vielleicht ist Kim auch einfach ausgelastet mit sorgenvollen Gedanken über ihr Äußeres. So zumindest deutete es zuletzt das Magazin "Closer" an. Demnach befasst sie sich derzeit intensivst mit dem Fitnessprogramm, mit dem sie sich ursprünglich die Schwangerschaftspfunde abtrainieren wollte. Angeblich macht ihr das aber mehr Probleme als sie erwartet hatte.

"Mir graut es davor, wieder in Form kommen zu müssen - das mache ich nicht nochmal durch", zitiert das Magazin einen Vertrauten. Kim schaue sich schon seit Wochen obsessiv alte Fotos von ihrem Körper an, um sich davon inspirieren zu lassen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Kim Kardashian, Bauch und Baby

(pst)