Promi-Hochzeit in Arosa: Kate stiehlt Brautpaar die Show

Promi-Hochzeit in Arosa : Kate stiehlt Brautpaar die Show

Die Hochzeit geriet zur Nebensache: Ohne es zu wollen haben die britischen Royals Kate, William und Harry das Brautpaar auf einer Hochzeit in der Schweiz in den Schatten gestellt. Die Herzogin fuhr Schlitten, ihr Ehemann amüsiert mit slapstick-reifen Einlagen Gäste und Schaulustige.

Wer diese Gäste einlädt, gerät automatisch zur Randfigur: Kate, William und Harry zogen am Wochenende im Schweizer Nobel-Kurort Arosa allein durch ihre Präsenz alle Blicke auf sich. Die schwangere Herzogin, ihr Prinzen-Gatte und dessen jüngerer Bruder waren zu Gast auf einer Promi-Hochzeit.

Unfreiwillig stahl das Trio aus Großbritannien selbst dem Brautpaar die Show - obwohl die Frischvermählten als bekannte Sportler zur internationalen Promiriege zählen: Unter dem Jubel von 240 geladenen Gästen und vielen Zuschauern gaben sich die 28 Jahre alte schweizerisch-britische Dressurreiterin Laura Bechtolsheimer (Olympia-Gold 2012 in London) und der zwei Jahre ältere englische Poloprofi Mark Tomlinson das Ja-Wort.

Die Sportler sind seit längerem mit der Nachwuchs-Generation des britischen Königshauses befreundet, wie die Schweizer Zeitung "Der Sonntag" berichtete. Bei der Hochzeit von Kate und Prinz William gehörten sie vor zwei Jahren in London zum exklusiven Kreis der geladenen Gäste. Prinz Harry wohnte nach Angaben des Blattes einige Monate auf der Ranch von Tomlinson in Argentinien.

In der Schweiz waren die Royals laut "Der Sonntag" wie die anderen geladenen Gäste im Fünfsterne-Hotel "Tschuggen" untergebracht, wo eine Suite rund 2800 Euro pro Nacht kostet. Die Edelherberge gehört dem Großvater der Braut - dem deutschen Unternehmer Kar-Heinz Kipp.

Auf der internationalen Reichen-Liste des US-Magazins "Forbes" (2010) rangiert der einstige Besitzer der Massa-Märkte mit einem Vermögen von fünf Milliarden Dollar (3,5 Milliarden Euro) auf Rang 154.

Lange war es dem Hochzeitspaar gelungen, die Gästeliste vor den Medien geheim zu halten. Am Ende sickerte aber doch durch, wer da aus London anreisen würde. So wurden die Prinzen beim Ski- und die schwangere Kate (31) beim Schlittenfahren vor der Hochzeitsfeier von Fotografen erwartet.

Mit Beinahe-Ausrutschern im Schnee unterhielt William die Gäste:
Als er die evangelische Kirche verließ, glitt er mehrmals fast aus - was die Zuschauer amüsierte.

Am Freitag waren die Prinzen William und Harry auf Skiern auf den Pisten von Arosa unterwegs, während Herzogin Kate eine Schlittenfahrt unternahm. Wie die Schweizer Nachrichtenagentur sda berichtete, trafen sich die Blaublüter aus London auch auf der rund 2000 Meter hoch gelegenen Tschuggenhütte zum Raclette. "Dabei tranken die beiden Prinzen ein kühles Bierchen", berichtete die Agentur.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Kate strahlt bei Promi-Hochzeit in Arosa

(dpa/pst)