1. Panorama
  2. Leute

Nach Auftritt mit Blutspitze: Kate Moss soll Pete Doherty verprügelt haben

Nach Auftritt mit Blutspitze : Kate Moss soll Pete Doherty verprügelt haben

Düsseldorf (rpo). Tritte und Schläge soll Top-Model Kate Moss dem Sänger Pete Doherty verpasst haben. Grund: Die 32-Jährige sei wütend über den Auftritt ihres (Ex-)Freundes in einem Fernsehinterview gewesen. Der Skandal-Musiker hatte einen Kameramann mit seinem Blut aus einer Spitze beschossen.

Kate Moss soll den drogenabhängigen Doherty morgens um 5 Uhr wütend in ihre Londoner Wohnung gerufen haben, berichtet die "Bild"-Zeitung. "Sie hat mich windelwich geprügelt", wird der Frontmann der Babyshambles zitiert. "Ich bin okay, aber sie hat mich am Finger verletzt. Ich konnte mich nicht wehren, weil sie ein Mädchen ist."

Trotz dieses Vorfalls kämpft Doherty um Kate Moss und will für sie seine Drogensucht besiegen. Der Sänger will sich dafür laut der britischen "Sun" sogar operieren lassen. Doherty werde kommende Woche in einer Klinik in Burford eine Art Implantat in den Magen eingesetzt, das gegen Heroin wirken solle, berichtete das Blatt.

Der Entschluss zu der Operation kam dem britischen Boulevardblatt zufolge, nachdem der 27-jährige Sänger erfahren hatte, dass Moss mit dem Komiker Russell Brand angebandelt habe. Dieser war selbst früher heroin- und sexsüchtig, hat sein Leben inzwischen aber total umgekrempelt und allen Drogen abgeschworen. Dies soll Kate Moss nach ihren Erfahrungen mit Doherty stark beeindruckt haben.