1. Panorama
  2. Leute

Wulff, Maschmeyer, Neubauer im Visier: Kalkofe nimmt Promi-Biografien auseinander

Wulff, Maschmeyer, Neubauer im Visier : Kalkofe nimmt Promi-Biografien auseinander

Gefundenes Fressen für den Profi-Satiriker: Fernsehkritiker Oliver Kalkofe (47) hält viele Promi-Biografien für Papierverschwendung und zerlegt die Machwerke genüsslich.

"Christine Neubauer, Bettina Wulff oder Carsten Maschmeyer - die labern so ausgewalzte Allerweltsplattitüden dahin, da ist es schade um jeden Ast, der dafür verarbeitet wurde", sagte Kalkofe der "Neuen Presse". Der Markt sei überschwemmt mit Büchern, "in denen Menschen nur überflüssige Druckluft aus dem Kopf lassen", kritisierte Kalkofe.

Ehrlich sei dagegen die Biografie von Gina Wild gewesen, der ehemaligen Porno-Darstellerin Michaela Schaffrath. "Die meisten schreiben aber nur so, wie sie gern wären oder wie man sie sehen sollte."

Kalkofe liest in seiner neuen Tele-5-Sendung "Nichtgedanken" aus den unterschiedlichsten Promi-Biografien - etwa von Bettina Wulff, Bushido, Daniela Katzenberger, Helmut Berger und Pornostar Wild.
"Nicht bei allem, was einmal auf Papier zwischen zwei Buchdeckel gedruckt wurde, handelt es sich automatisch um höhere Literatur", schimpft der Satiriker auf seiner Webseite kalkofe.de.

Die ersten Folgen von "Nichtgedanken" - der Titel spielt auf die 80er-Jahre-Spätsendung "Nachtgedanken" mit Hans-Joachim Kulenkampff an - laufen an Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag um 22 Uhr.
Danach gibt es die "Nichtgedanken" dreimal die Woche - Montag, Mittwoch und Freitag - immer gegen 00 Uhr auf Tele 5 zu sehen.

(dpa/felt)