1. Panorama
  2. Leute

Justin Bieber im Mai vor Gericht: Sänger soll Fahrer geschlagen haben

Mutmaßlicher Angriff auf Chauffeur : Justin Bieber muss im Mai vor Gericht

Justin Bieber muss im Mai wegen des mutmaßlichen Angriffs auf einen Chauffeur in Kanada vor Gericht erscheinen. Der kanadische Popstar soll den Mann mehrmals auf den Kopf geschlagen haben.

Die Anhörung für Justin Bieber wurde für den 12. Mai angesetzt, wie das Gericht in Ottawa am Montag mitteilte. Der offizielle Prozessbeginn steht noch nicht fest.

Dem 20-jährigen Mädchenschwarm wird vorgeworfen, nach dem Besuch in einem Nachtclub in Toronto Ende Dezember den Fahrer einer Limousine mehrmals auf den Hinterkopf geschlagen zu haben. Nach Polizeiangaben hatte der Chauffeur Bieber und fünf Freunde von dem Nachtclub abgeholt. Auf der anschließenden Fahrt zu deren Hotel in Toronto kam es demnach zu den Handgreiflichkeiten.

Bereits am 5. Mai muss sich der Sänger in Miami wegen eines illegalen Autorennens vor Gericht verantworten. Bei seiner Festnahme im Januar soll er unter dem Einfluss von Alkohol, Marihuana und Medikamenten gestanden haben.

(AFP)