Ohio Junger Mann wegen nackten Oberkörpers vor US-Gericht

Chicago (rpo). Im US-Bundesstaat Ohio muss sich ein Gericht mit einem kuriosen Fall beschäftigen. Ein junger Mann sitzt dort auf der Anklagebank, weil er in der Öffentlichkeit seinen Oberkörper entblößt und dabei seine üppigen Brüste gezeigt hat. "Er ist wirklich groß, und er hat richtige Brüste", sagte der Anwalt Kevin Donovan der US-Tageszeitung "Cincinnati Post".

 Der Bundesgerichtshof hat die Rechte von Autoherstellern gestärkt.

Der Bundesgerichtshof hat die Rechte von Autoherstellern gestärkt.

Foto: ddp, ddp

Der Pflichtverteidiger des 23-Jährigen, Michael Welsh, sprach sich dafür aus, die Anklage fallenzulassen. "Es verstößt nicht gegen das Gesetz, wenn ein Mann seine Brüste zeigt", sagte er der Zeitung. "Es ist nicht einmal rechtswidrig, wenn eine Frau (in der Öffentlichkeit) ihre Brüste zeigt." Polizisten hatten den Zwei-Zentner-Mann Ende April mitten in der Nacht festgenommen, weil er "oben ohne" herumgelaufen war und damit offenbar Anstoß erregt hatte.

(afp)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort