Sandra Bullocks Ehemann: Jesse James sucht nach Seitensprung professionelle Hilfe

Sandra Bullocks Ehemann: Jesse James sucht nach Seitensprung professionelle Hilfe

Los Angeles (RPO). Sandra Bullocks untreuer Ehemann Jesse James sucht professionelle Hilfe. So wolle er "persönliche Probleme" in den Griff bekommen, sagte ein Sprecher dem US-Magazin "People".

James sei klargeworden, dass es "dieses Mal entscheidend sei, dass er sich selbst und seiner Familie helfe und seine Ehe rette". Um welche Art von professionellem Beistand es geht, blieb offen.

Bullock hatte nach Gerüchten über eine Affäre ihres Mannes Mitte März überraschend eine Reise nach London zur Premiere ihres Films "The Blind Side" abgesagt. Es gebe "unvorhersehbare persönliche Gründe", teilte die 45-jährige Oscar-Preisträgerin damals mit. James entschuldigte sich kurz darauf. Es tue ihm leid, dass er seiner Frau und seinen drei Kindern Schmerzen zugefügt und sie in Verlegenheit gebracht habe, deswegen verdiene er "alles Schlechte".

Bullock weist Adoptionsgerüchte zurück

  • Sandra Bullock von ihrem Ehemann betrogen

Sandra Bullock hat unterdessen Berichte zurückgewiesen, wonach sie eine Adoption der drei Kinder ihres Mannes Jesse James plant. Derartige Pläne gebe es nicht und habe es auch nie gegeben, sagte der Sprecher der Schauspielerin dem dem Internetauftritt von "People".

Die drei 15, 12 und 6 Jahre alten Kinder aus zwei früheren Ehen von James sind dem Bericht zufolge weiterhin bei dem Vater. Kurz bevor Berichte über die angebliche Untreue des TV-Moderators und Mechanikers an die Öffentlichkeit gekommen waren, hatte Bullock das gemeinsame Haus in Los Angeles verlassen. Nicht näher genannte Freunde des Paars betonten laut "People", das Wohlergehen der Kinder habe auch in ihrer Ehekrise für beide oberste Priorität.

(apd/sdr)