1. Panorama
  2. Leute

Jerry Harris: Serien-Star festgenommen - Vorwurf der Kinderpornografie

Jerry Harris festgenommen : Netflix-Star soll Kinderpornografie produziert haben

Schauspieler Jerry Harris, bekannt aus der Netflix-Serie „Cheer“, wurde in den USA festgenommen. Er wird verdächtigt, kinderpornografische Inhalte produziert zu haben.

Das teilte die Staatsanwaltschaft des Bundesstaates Illinois am Donnerstag (Ortszeit) in Chicago mit. Dem aus der Netflix-Dokuserie „Cheer“ bekannten Harris wird demnach vorgeworfen, einen Minderjährigen in sozialen Netzwerken wiederholt dazu verleitet haben, ihm sexuell eindeutige Bilder und Videos von sich zu schicken.

Bereits am Montag habe die Bundespolizei FBI das Haus des 21-Jährigen in Naperville durchsucht, berichtete die Zeitung „USA Today“. Zuvor hatten zwei heute 14 Jahre alte Zwillingsbrüder im Interview mit der Zeitung Vorwürfe gegen Harris vorgebracht. Dieser habe die Geschwister als damals 19-Jähriger in sozialen Netzwerken und auch bei Cheerleader-Wettbewerben über ein Jahr lang sexuell belästigt.

Ein Sprecher habe die Vorwürfe gegen Harris bei einer Anhörung vor einem Gericht in Chicago kategorisch zurückgewiesen, berichtete der Sender CNN. Ein Anwalt sagte dem Sender, er werde die Freilassung des 21-Jährigen beantragen, da dieser als Asthmatiker im Falle einer Covid-19-Infektion als Risikopatient gelte.

Die Produktion von Kinderpornografie kann mit einer Haftstrafe von mindestens 15 und höchstens 30 Jahren bestraft werden, wie die Staatsanwaltschaft weiter mitteilte.

(ahar/dpa)