Jennifer Aniston: Tote Jugendliebe schenkte ihr Justin Theroux

Hollywood : Jennifer Aniston glaubt an himmlischen Beistand

Jennifer Aniston ist das Sinnbild einer erfolgreichen Hollywood-Powerfrau. Nur in ihrem Liebesleben lief nicht immer alles wie es sollte. Ihre erste große Liebe ist auf tragische Weise verstorben. Nun glaubt sie an übernatürliche Hilfe.

In einem Interview mit der "New York Times" sprach die 45-Jährige über ihr Liebesleben, ihre Beziehung mit ihrem Verlobten Justin Theroux und den Tod. Dabei gab sie einige sehr persönliche Details von sich preis. Die Schauspielerin erzählte der Zeitung von ihrer ersten großen Liebe, die an einem Hirntumor verstarb und offenbarte dabei eine spirituelle Ader.

"Er war meine erste Liebe - fünf Jahre waren wir zusammen. Er wäre der Eine gewesen. Doch ich war 25 und ich war dumm", so Aniston über die Beziehung, die sie erst zu schätzen wusste, als es zu spät war. Sie glaube aber dass ihr damaliger Freund nun auf ihr Liebesleben aufpasse. Sie fühle, dass ihr Verlobter Justin Theroux ein Geschenk des Verstorbenen sei. "Er muss mir Justin geschickt haben", sagte sie der Zeitung.

(th)