Tagebücher, Videos und private Bilder: Intimes von Paris Hilton im Internet

Tagebücher, Videos und private Bilder : Intimes von Paris Hilton im Internet

London (RPO). Was passiert, wenn man eine Rechnung nicht bezahlt, das muss jetzt Paris Hilton am eigenen Leib erfahren. Der Betreiber einer Website hat zahllose persönliche Gegenstände der Hotelerbin ersteigert, für die sie die Lagergebühren nicht entrichtet hatte. Und jetzt ist alles im Internet zu sehen.

Auf die Website parisexposed.com sind nach einem Bericht des britischen "Daily Mirror" unzählige persönliche Dinge der 25-Jährigen zu sehen, die sie in einem Lagerhaus in Los Angeles untergebracht hatte. Dann habe Hilton aber vergessen, die umgerechnet rund 150 Euro teure Rechnung für ihren Container zu zahlen, er wurde entsprechend den Geschäftsbestimmungen kurzerhand versteigert.

Ein unbekannter Bieter sicherte sich den Angaben zufolge den ganzen Container für gut 2000 Euro - und stellte alle darin gelagerten Besitztümer von Hilton nun ins Internet. Unter den Habseligkeiten sind Tagebucheintragungen genauso wie Kindheitsfotos, die ein niedliches Mädchen im Spitzenkleid zeigen.

Im Gegensatz dazu gibt es aber auch Fotos, die Partyqueen Hilton voll in Aktion zeigen - mit teilweise entblößtem Oberkörper. Außerdem gibt der unbekannte Sieger der Auktion an, dass zu den von ihm ersteigerten Gütern auch ein privates Telefonbuch von Hilton gehört, mit den Nummern von vielen Promis von Madonna bis zu Chelsea Clinton.

Er wolle mit seiner Aktion zeigen, wie das Leben der Stars wirklich aussehe, erklärt der Unbekannte auf der Website.

(afp)