1. Panorama
  2. Leute

Hollywoods neue Superstar-Ehe: Hier funkte es zwischen Cruz und Bardem

Hollywoods neue Superstar-Ehe : Hier funkte es zwischen Cruz und Bardem

Düsseldorf (RPO). Penélope Cruz und Javier Bardem haben es getan. Leise, still und heimlich schlossen sie schon Anfang Juli auf den Bahamas den Bund fürs Leben. Es ist die vorläufige Krönung einer großen Liebe. Verliebt haben sie sich beim gemeinsamen Dreh. In manchen Szenen des Woody-Allen-Films "Vicky Christina Barcelona" lässt sich erahnen, wie die beiden der Liebeshammer traf.

Während der Dreharbeiten des Streifens hatten sich die zwei Hollywood-Stars (beide mit einem Oscar gekrönt) ineinander gerguckt. Und ja: Auf der Leinwand konnte man im Kino förmlich die Funken fliegen sehen und hören, wie es zwischen den beiden Hauptdarstellern knisterte. "Das ist einer der magischen Kino-Momente des Jahres", schwärmte unsere Redaktion damals in der Filmkritik.

In der leichtfüßigen Sommer-Tragikomödie spielt Cruz die Lebensliebe eines leichtfüßigen Bohemiens, gespielt von Bardem. Mit ihrer Darstellung der leidenschaftlichen, lustvollen, aber auch extrem eifersüchtigen Frau brachte sie nicht nur ihr Gegenüber am Set um den Verstand. Sie spielte die Rolle ihres Lebens, sie war ihr wie auf den Leib geschneidert. Später bekam Cruz dafür den Oscar.

Später zeigte sich, dass es nicht nur die reine Schauspielkunst war, die Cruz und Bardem zu solchen Höchstleistungen trieb. Die Rollen, die Liebe und die Leidenschaft im Drehbuch verwischten mit der Wirklichkeit. Nur wenig später wurde bekannt: Die beiden sind auch im realen Leben ein Paar.

Nun, zweieinhalb Jahre danach, die Hochzeit der beiden Schauspieler aus Spanien. Europa findet damit sein eigenes Traumpaar, seine Antwort auf das US-Gespann Brad Pitt und Angelina Jolie. Wer weiß — vielleicht spricht der Boulevard bald nicht mehr nur von Brangelina, sondern auch Javierlope (sprich: Chawjelopee)?

Sonderlich groß dafür sind die Chancen allerdings nicht. Bardem und Cruz haben sich in der Öffentlichkeit stets zurückgehalten. Die Art und Weise, wie sie geheiratet haben, ist typisch dafür. Bereits Anfang Juli gaben sie sich auf den Bahamas das Jawort, ohne dass irgendein Paparazzo davon Wind bekommen hätte. Erst Tage später teilte Cruz' Agentin Amanda Silverman die frohe Botschaft mit. Die Feier habe im engen Familienkreis stattgefunden. Der Agentin zufolge trug Cruz ein Kleid ihres alten Freundes, des Modeschöpfers John Galliano. Basta. Weitere Details wurden nicht bekannt gegeben.

Erst im Nachhinein lässt sich manches als Anzeichen für eine bevorstehende Hochzeit deuten. Im Mai etwa machte Bardem beim Filmfestival in Cannes seiner Lebensgefährtin die erste öffentliche Liebeserklärung. "Ich teile die Freude über diesen Preis mit meiner Freundin, Gefährtin, Liebe Penélope Cruz", sagte er, als er den Preis als bester männlicher Darsteller für seine Rolle in "Biutiful" entgegennahm. "Ich verdanke Dir viel und ich liebe Dich sehr." Cruz warf ihrem Freund daraufhin Küsschen zu und brach vor Rührung in Tränen aus.

  • Hochzeit auf den Bahamas : Penelope Cruz hat Javier Bardem geheiratet
  • Divas feiern Musical "Nine" : Penelope Cruz — feurig wie nie
  • Nach ihrem Sieg : Penélope Cruz schleppte Oscar überall mit hin

Die 36-jährige Cruz und der 41-jährige Bardem kennen sich bereits seit den gemeinsamen Dreharbeiten zu "Jamón Jamón - Lust auf Fleisch" im Jahr 1992. Bardem sagte 2001 in einem Interview, er verdanke seine Karriere "Jamón-Jamón"-Regisseur Bigas Luna. "Er hat mir als erster ein Drehbuch zum Lesen gegeben", sagte er. Bemerkenswert: Mit der damals 18-jährigen Penélope Cruz spielte er in dem Film erotische Szenen. Funken tat es erst Jahre später. Aber für beide begann die große Karriere.

Die zwei haben sich in den vergangenen Jahren bis in die oberste Riege Hollywoods gespielt. Auch Bardem kann einen Oscar sein eigen nennen: 2007 wurde er damit für seine Nebenrolle in "No Country for Old Men" von den Coen-Brüdern ausgezeichnet. Dem 1969 auf den Kanarischen Inseln geborenen Bardem wurde die Schauspielerei in die Wiege gelegt: Seine Großeltern waren Schauspieler, seine Mutter Pilar Bardem und seine Geschwister Carlos und Monica ebenfalls, und der bekannte Regisseur Juan Antonio Bardem ist sein Onkel.

Die 1974 in Madrid geborene Cruz, die am Konservatorium neun Jahre lang Klassisches Ballett lernte und zunächst in Fernsehshows und Musikvideos ihre darstellerischen Fähigkeiten unter Beweis stellte, schaffte ebenfalls mit "Jamón Jamón" ihren Durchbruch als Schauspielerin.

Dem Film haben die zwei auf eine schicksalhafte Art und Weise alles zu verdanken: Erst die Karriere und den Erfolg im Beruf — nun das große Glück im Privatleben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Funkenflug: Cruz und Bardem verliebten sich am Set

(AP/AFP/RP)