1. Panorama
  2. Leute

Herzogin Kate und die Blitzlicht-Panne von London

Auftritt in London : Kate und die Blitzlicht-Panne

Herzogin Kate geht es offensichtlich wieder besser. Die schlimme Schwangerschaftsübelkeit scheint sie überwunden zu haben. Am Donnerstagabend zeigte sie sich schon zum dritten Mal in dieser Woche in der Öffentlichkeit. Im Blitzlicht zeigte sie etwas mehr als gewollt.

Noch fünf bis sechs Monate, dann — im April - soll das Baby kommen. Wie schon bei ihrem ersten Kind litt Kate, die Herzogin von Cambridge, unter schweren Übelkeitsattacken. Nach den ersten drei Monaten scheint nun das Schlimmste überstanden. Sie zeigt sich wieder in der Öffentlichkeit.

In London besuchte der 32-lährige Royal-Liebling der Briten eine Wohltätigkeitsveranstaltung der Organisation "Action on Addiction" in London. Es war bereits der dritte Termin in dieser Woche. Kate strahlte heller als die Scheinwerfer vor dem roten Teppich.

Aufmerksam notierte die britische Presse Preis (595 Pfund) und Design (Temperley London) ihres schwarzen Cocktailkleids. Der Stoff gab in einer auffälligen Schlitz-Optik auffallend viel Sicht auf ihre Haut frei.

Und noch mehr.

Im grellen Blitzlicht schimmerte außerdem auch noch ihr BH unter dem schwarzen Stoff durch — ein Effekt, der so sicherlich nicht beabsichtigt war. Die "Bunte" spricht bereits aufgeregt von einer "BH-Panne" und einem Fauxpas.

Kate und der königliche Hof gehen mit dem Fall so um, wie es gute Tradition ist: Kein Kommentar.

Hier geht es zu den Bildern der Blitzlicht-Panne von London.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Herzogin Kate erlebt Blitzlicht-Panne in London