"Krönender Abschluss": Heino will bei WM 2006 Hymne singen

"Krönender Abschluss" : Heino will bei WM 2006 Hymne singen

Berlin (rpo). Eigentlich hatte Volksmusikbarde Heino angekündigt, sich aus der Showbranche verabschieden zu wollen. Aber, so ganz geht man ja nie und so möchte der blonde Sänger gerne die Nationalhymne beim Eröffnungsspiel der WM 2006 in München schmettern.

"Es wäre der krönende Abschluss meiner Karriere, die Hymne singen zu dürfen", sagte Heino der "Bild"-Zeitung.

Heino hatte 1977 als erster deutscher Sänger die deutsche Nationalhymne auf Schallplatte eingesungen. "Ich habe dafür Schimpf und Schande geerntet. Heute maßt sich jeder an, die Hymne zu singen", sagte der 66-Jährige.

Zuletzt hatte Heino die Nationalhymne 1996 vor dem Abschiedskampf von Box-Profi Henry Maske in der Münchner Olympiahalle gesungen. "Es war ergreifend. 16.000 Menschen stimmten damals mit ein", sagte er.

(afp)
Mehr von RP ONLINE