1. Panorama
  2. Leute

Einstiges Vorzeigepaar: Heidi und Seal - zwei Trennungswelten

Einstiges Vorzeigepaar : Heidi und Seal - zwei Trennungswelten

Seal absolviert einen Interview-Marathon und reist um die Welt, Heidi zieht aus der Familienvilla aus und sucht die Abgeschiedenheit eines Hotelzimmers. Der Umgang mit ihrer Trennung könnte unterschiedlicher nicht sein. Doch wer kümmert sich eigentlich ständig um die vier Kinder?

Heidi schweigt. Das ist etwas, das man von der sonst so mitteilsamen Topmodel-Moderatorin nicht kennt. Zum ersten Mal lässt die 38-Jährige tagelang öffentlich gar nichts von sich hören. Seitdem Heidi Klum in einer schriftlichen Erklärung die Trennung von ihrem Ehemann Seal vor einer Woche bekannt gab, hat sie sich nicht mehr persönlich dazu geäußert. Ihr Twitter-Account wirkt wie eingefroren. Seit dem 16. Januar, als sie über eine neue Halskette schrieb, hat sie dort keine Nachrichten mehr verfasst.

Ganz anders geht Seal mit der Situation um. Er wendet sich bewusst an die Öffentlichkeit, absolviert einen regelrechten Interview-Marathon, tourt durch die amerikanischen Talkshows, tritt mit neuen Songs im Fernsehen auf und fliegt zu Galas rund um die Welt.

Ein bestens gefüllter Termin-Kalender

Den Überblick über den inzwischen bestens gefüllten Terminkalender des Sängers zu behalten, ist eine Aufgabe für mindestens einen persönlichen Assistenten. Am Freitag trat Seal in der Sendung "Jimmy Kimmel Live" auf, danach flog er aus unbekannten Gründen nach Deutschland, posierte für die Kameras am Flughafen.

Am Samstag folgte ein überraschender Auftritt bei den "NRJ Music Awards" in Cannes (Südfrankreich), bei dem er im Duett mit der Französin Nolwenn Leroy "Let's Stay Together" sang — ausgerechnet. Irgendwann zwischendurch gab Seal in der Talkshow "Access Hollywood live" ein langes Interview. Fast immer geht es dabei um neue Details zur Trennung von Heidi. Was als Promotiontour zu seinem neuen Album geplant war, gerät zur PR-Show einer siebenjährigen Beziehung.

Dem Moderator der Show, Billy Bush, sagte Seal, dass eine Scheidung noch nicht zur Debatte stehe. Auf die Frage, ob eine Versöhnung wahrscheinlich sei, antwortete der 48-Jährige: "Wir müssen uns nicht versöhnen. Wir haben uns nicht gestritten. Wir haben uns noch nicht mal rechtlich voneinander getrennt. Tatsache ist, dass wir uns auseinandergelebt haben." Jedoch wüsste er noch nicht, ob er und Heidi jemals wieder zusammenkommen werden. Über die neuen Details, die Seal in die Welt posaunt (wenn er gerade keine Interviews gibt, dann twittert er garantiert), gelingt es ihm, zwischendurch auch sein neues Album "Soul II" und seine aktuelle Tour zu bewerben.

  • Heidi Klum wurde Seal zu erfolgreich : Woran Promi-Paare scheitern
  • Nach der Trennung von Heidi Klum : Seal will seinen Ehering nicht ablegen
  • Promi-Paar gibt Trennung bekannt : Heidi und Seal Opfer des Jet-Set-Lebens?

Leben im Fünf-Sterne-Hotel

Die Trennung des einstigen Vorzeigepaars und der verschiedenartige Umgang damit wird neben den zahlreichen Botschaften von Seal vor allem über Bilder von Klum, ihrem Noch-Ehemann und den Kindern kommuniziert. Während Seal zu Terminen in Deutschland, Frankreich und in den USA reist, sich auf den Rollbändern der internationalen Flughäfen lächelnd und mit golden blinkendem Ehering fotografieren lässt, tauchen Fotos von Heidi auf, die sie entweder traurig und blass in Autos zeigen — mal im schwarzen Van mit Mutter Erna, mal auf dem Weg zu den Dreharbeiten von "Germany's Next Topmodel" —, oder aber schwer beladen mit einem Kind auf dem Arm und einem weiteren an der Hand.

Plötzlich ist es die vierfache Mutter, die ihren Nachwuchs vom Karate-Training und anderen sportlichen Wochenendaktivitäten abholt — eine Aufgabe, für die sich bis dahin immer Seal gerühmt hatte. Stattdessen erklärt Seal im TV: Das Wichtigste sei momentan, den Kindern deutlich zu machen, dass ihre Eltern sie lieben und die Veränderungen nichts mit ihnen zu tun haben.

Das dürfte nicht einfach sein: Klum ist aus dem Familienanwesen in Los Angeles ausgezogen und lebt nun alleine in einem Fünf-Sterne-Hotel. Sie sucht offenbar Ruhe, soll von seinen öffentlichen Auftritten genervt sein. Lediglich ihr Assistent komme gelegentlich vorbei, heißt es. Seal soll mit den vier Kindern weiter in der Villa wohnen. Anderslautende Berichte, nach denen Klum die Kinder mit ins Hotel genommen habe, sind nicht richtig..

Ab 9. Februar tourt Seal durch Australien, ab 23. Februar moderiert Heidi Klum die siebte Topmodel-Staffel — spätestens dann brauchen die Samuels viele Kindermädchen, und auch die Großeltern werden wieder als Babysitter benötigt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das Jet-Set-Leben von Heidi Klum und Seal

(RP/das)