Bahama-Mama: Heidi Klum zeigt uns ihren Sonnenbrand

Bahama-Mama : Heidi Klum zeigt uns ihren Sonnenbrand

So schön kann Urlaub sein. Heidi Klum postet Bilder von den Bahamas. Mit Rastazöpfen entspannt sie am Strand - und hat sich doch glatt einen Sonnenbrand geholt.

Der Sommer ist da, die Urlaubslust steigt. Bilder zum neidisch werden - oder Vorfreude steigern - gibt es jetzt von Heidi Klum. Die urlaubt auf den Bahamas und lässt alle Daheimgebliebenen via Twitter ein wenig Sonne tanken.

Und auch eine praktische Urlaubsfrisur, die langen Strandgängen gewachsen ist, ließ sich Heidi Klum machen. Wie lange sie wohl für einen Kopf voll Rastazöpfe gesessen hat? Auf dem zugehörigen Bild sieht man jedoch, dass diese Verschönerung viel weniger stressig ist, als das, was das Topmodel sonst von Modenschauen kennt. Mit geschlossenen Augen genießt Heidi die Prozedur.

Auch das Resultat postet sie: Ein Kopf voller Rastazöpfe vor dem endlosen Meer. Bei so einer Aussicht kann man schon mal die Zeit vergessen. Das scheint auch Heidi Klum passiert zu sein, wie ein weiterer ihre Schnappschüsse beweist. Darauf zu sehen: ihr mehr als ansehnliches Hinterteil. Doch Heidis Kommentar zum Bild ("Ouch") - und der Abdruck ihres Bikini-Höschens verrät: ihr Allerwertester hat wohl ein wenig zu viel Sonne abbekommen.

Trotzdem kann Heidi ihren Strandtag genießen. "Danke für einen weiteren Tag im Paradies", postet sie unter ein Bild von sich, das auch gut Teil einer Bikini-Kampagne sein könnte.

(hüls)