1. Panorama
  2. Leute

Mutig-Mode auf dem roten Teppich in LA: Gwyneth Paltrow - schön auch ohne Unterwäsche

Mutig-Mode auf dem roten Teppich in LA : Gwyneth Paltrow - schön auch ohne Unterwäsche

Das People-Magazin feiert Gwyneth Paltrow als schönste Frau der Welt. Die 40-Jährige selbst wies den inoffiziellen Titel in Interviews bei der Premiere ihres neuen Films "Iron Man 3” artig zurück. Sie ließ lieber Taten sprechen.

Los Angeles, El Capitan Theater in Hollywood, Kalifornien am Mittwoch. Soeben hat das People Magazin seine Entscheidung bekannt gegeben: Die schönste Frau der Welt heißt Gwyneth Paltrow.

Die so gepriesene zweifache Mutter ist an diesem Abend beruflich auf dem roten Teppich unterwegs. Es gilt die Weltpremiere ihres neuen Films zu feiern. In "Iron Man 3" spielt sie erneut an der Seite von Robert Downey jr.

Ein mutiger Stoff für die Seiten

Die Reporter bestürmen sie mit Fragen, wollen ihre Meinung hören zu der Schmeichelei des People-Magazins. Sie lächelt kokett, weiß was sich gehört. "Ganz offensichtlich trifft das nicht zu", sagt sie. Aber es sei sehr freundlich und sicher eine Ehre für sie. 40 Jahre, zweifache Mutter, sie weiß, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, jüngere Frauen wie Jennifer Lawrence (22) oder Beyoncé hinter sich zu lassen.

Gleichzeitig zeigt sie mit ihrem mutigen Outfit, dass sie sich noch längst nicht zum alten Eisen zählt. Die 40-jährige Fitness-Fanatikerin wählte ein Kleid mit halb transparentem Stoff an den Längsseiten. Der gewagte Coup ihrer Abendrobe: Für jedermann war ersichtlich, dass sie darunter keine Unterwäsche trug.

Sie hat das Älterwerden akzeptiert

Aus der Distanz wirkte diese Optik noch blickdicht, aus der Nähe ließ sie hautnahe Blicke zu. Zweifellos ein gelungener Wow-Effekt, den nicht jede Frau riskieren würde.
Nach außen zeigte sich Paltrow mit sich und der Welt im Reinen. Auch das Altern lässt sie offenbar ruhig schlafen. "Ich bin glücklich, dass ich nicht mehr in meinen Zwanzigern bin", sagte Paltrow zu "People".

Die Schauspielerin ist mit Chris Martin, dem Sänger der Band "Coldplay", verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder. "Das Muttersein und die Möglichkeit, mein Leben aus einer Position der Dankbarkeit erfahren zu können, lassen mich das Älterwerden annehmen", sagte sie.

Paltrow gewann mit der Liebeskomödie "Shakespeare in Love" 1998 den Oscar für die beste weibliche Hauptrolle. Außerdem war sie an der Seite von Matt Damon in "Der talentierte Mr. Ripley" zu sehen. Zuletzt stand Paltrow in "Iron Man 3" vor der Kamera, der am 1. Mai in den deutschen Kinos startet.

(pst)