Dem Schlagersänger wurde ein Stück vom Darm entfernt: G.G. Anderson fühlt sich "hundeelend"

Dem Schlagersänger wurde ein Stück vom Darm entfernt : G.G. Anderson fühlt sich "hundeelend"

Hamburg (rpo). Nach einer Notoperation in der Uni-Klinik Göttingen wurden Schlagersänger G.G. Anderson 40 Zentimeter des Darms entfernt. Der 49-Jährige fühlt sich nach eigener Aussage noch "hundeelend".

Das berichtet die "Bild"-Zeitung (Dienstagausgabe). Er "leide noch höllische Schmerzen", sagte der Schlagerstar, der seit vier Wochen in der Klinik liegt, dem Blatt. Die Ärzte hatten erst Krebs vermutet, dann aber entzündliche Ausbuchtungen in der Darmwand entdeckt, wie es in dem Bericht weiter heißt. "Die mussten raus, sonst hätte ich den Löffel abgegeben", zitiert die Zeitung den Sänger.

Mehr von RP ONLINE