1. Panorama
  2. Leute

Gerda Lewis: Urlaub mit Freundinnen wird zum Horror-Trip - Zoff via Instagram

Zoff mit Freundinnen : Ex-Bachelorette Gerda Lewis bricht Kreta-Urlaub unter Tränen ab

Instagram-Star Gerda Lewis wollte mit ihren Freundinnen nach Kreta und dort ein bisschen ausspannen. Es kam zum Streit, der Urlaub wurde vorzeitig abgebrochen. Über Instagram erheben sie nun gegenseitig Vorwürfe. Alles in allem: Ein Trauerspiel.

Es sollte ein schöner Urlaub mit ihren vermeintlichen Freundinnen werden. Doch der Trip nach Kreta entpuppte sich für Ex-Bachelorette Gerda Lewis endete als Desaster und endete in einem vorzeitigen Abbruch des Urlaubs. Gemeinsam mit vier Freundinnen war Gerda Lewis, die in der letzten Ausgabe von der „Bachelorette“ ihren Traummann suchte, nach Griechenland gereist. Auf ihren Instagram-Kanälen zeigten sich die Frauen ihren Followern bei jedem Schritt und Tritt – so macht man das heute eben. Die ersten Tage verliefen noch ganz gut – hatte man aus der Ferne das Gefühl. Doch was keiner ahnte: Anscheinend war der Urlaub alles andere als erholsam.

Es kam zum Streit, Gerda flog früher nach Hause. Ebenso wie ihre Begleiterinnen. Das Trauerspiel von Vorwürfen und Gerüchten ist auf Instagram zu sehen. Aber was war passiert? Darüber informierten sie natürlich auch auf Instagram. Glaubt man den vier Freundinnen von Lewis, habe die Ex-Bachelorette alle gegeneinander ausgespielt, sich über sie lustig gemacht, gemeine Nachrichten via WhatsApp weitergeleitet. Gerda Lewis spricht in ihrer Story wiederrum von einem „unverzeihlichen Fehler“. Sie wisse, dass sie „sehr große Fehler gemacht habe und vielleicht auch Fehler, die unverzeihlich sind“. Sie sagt: „Ich wurde von den Mädels beleidigt, aus dem Haus rausgeschmissen. Die haben einfach meine Koffer vor die Tür gestellt und gesagt: ‚Mach, was du willst, such dir ein Hotel, guck, wie du hier wegkommst.‘ Mitten im Nirgendwo“

Sie sei ein Häufchen Elend und befürchte, dass Larissa, Nina, Doreen und Kristina die ganze Wahrheit nun an die Öffentlichkeit bringen. „Sie wollen alle meine Geheimnisse ausplaudern, die in meinen letzten Beziehungen zum Beispiel passiert sind"“, sagt Lewis in ihrer Story. „Es werden schlimme Sachen öffentlich gesagt, aber ich kann's auch nicht mehr verhindern."

Und noch immer fragt sich der Betrachter aus der Ferne, was denn überhaupt vorgefallen ist. Während Gerda unkonkret blieb, lieferten die anderen Frauen auf Instagram und einschlägigen Promiportalen Aufklärung – ein bisschen wenigstens. In einem Statement sagten sie: „Leider kann ein Narzisst keine Empathie für andere Menschen empfinden und schätzt auch niemanden außer sich selbst. Ich hoffe, dass ihr geholfen wird. Wir haben uns einfach zum ersten Mal ohne ihre Anwesenheit ausgesprochen und haben festgestellt, dass sie uns alle manipuliert und gegenseitig aufgestichelt hat. Sobald sie ihr Handy anmacht, ist sie einfach eine komplett andere Person." Sie behaupten, dass Gerda Lewis verschiedene WhatsApp-Gruppen hatte, in der sie über ihre Freundinnen gelästert hätte. Im Urlaub hätten die vier nun Gerda auf die aufgekommenen Konflikte angesprochen. Dann war alles geklärt, der Urlaub konnte weitergehen. Schließlich aber der Rückfall in alte Zeiten. In einem Telefonat, dass Gerda nach dem Streit führte, soll sie wörtlich gesagt haben „Ich werde die Mädels zerstören“.

Und so geht der Streit immer weiter und so endete der Urlaub. Der einen Behauptung folgt die nächste, eine Instagramstory kommt nach der anderen. Wie der Streit zwischen Gerda und ihren Freundinnen ausgeht, bleibt unklar.

Zu allem Überfluss gibt es für Gerda Lewis noch eine weitere Schockmeldung. Das TV-Sternchen hat sich von ihrem Freund Melvin getrennt. Dabei war sie erst vor Kurzem mit ihm zusammengezogen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Gerda Lewis war die Bachelorette 2019