Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu erneut im Krankenhaus

Friedensnobelpreisträger : Desmond Tutu erneut im Krankenhaus

Der südafrikanische Friedensnobelpreisträger und ehemalige Erzbischof Desmond Tutu hat sich eine Woche nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus wieder einweisen lassen. Der 83-Jährige habe über erneute Beschwerden geklagt, teilte seine Stiftung Desmond and Leah Tutu am Dienstag in Kapstadt mit.

Seine Tochter Mpho wurde mit den Worten zitiert, die Behandlung stehe nicht im Zusammenhang mit seiner Prostata-Krebserkrankung. Er werde mindestens bis zum Wochenende im Hospital bleiben, hieß es weiter.

Tutu hatte erst am Dienstag vor einer Woche das Krankenhaus in Kapstadt nach einer intensiven Antibiotika-Behandlung verlassen. Der Prostata-Krebs war vor 18 Jahren diagnostiziert worden.

Tutu erhielt für seinen Kampf gegen die Apartheid 1984 den Friedensnobelpreis.

(ap)