Verrückte Bühnenkostüme im Trend: Fergie im hautengen Raumanzug

Verrückte Bühnenkostüme im Trend: Fergie im hautengen Raumanzug

Düsseldorf (RPO). Kürzer und enger, erotischer oder verrückter: Die weiblichen Musikstars setzen alles daran, um mit ausgefallenen Bühnenkostümen zu punkten. Das ist nicht immer schmeichelhaft. Nun wurde Sängerin Fergie von den "Black Eyed Peas" in einem Raumanzug gesichtet.

Gutes Aussehen, gute Stimme — das allein reicht längst nicht mehr, um das Publikum von den Socken zu hauen. Das meinen offenbar immer mehr US-Stars und hüllen sich in futuristische Show-Outfits.

Sängerin Fergie hat nun eine Werbeveranstaltung für 3D-Fernseher zum Anlass genommen, in einer Art Raumanzug aufzutreten. Vielleicht wollte sie damit Star-Regisseur James Cameron, "Avatar", beeindrucken? Der war ebenfalls zu der Präsentation der neuen Technik in New York gekommen.

Auf der Bühne trug Fergie anschließend einen hautengen Overall, darüber eine Art Brustpanzer aus Plexiglas mit Chrome-Spoilern an den Schultern. Ihre rechte Hand zierte ein Metall-Handschuh, der stark an Kampfroboter aus Science-Fiction-Filmen erinnerte. Das war fast kein Konzert mehr, der Auftritt ähnelte schon eher einem Musical.

Doch Fergie ist nicht alleine mit dem Kostümierungswahn. Beyoncé überraschte schon mit einem ausladenden Body, Jennifer Lopes trat Silvester in einem engen, braunen Catsuit mit Glitzersteinen auf, der ihr nicht schmeichelte.

Und auch Rihanna sorgt regelmäßig dafür, dass ihre Figur bei Konzerten genauso zur Geltung kommt, wie ihre Musik. Lady Gaga, Königin der schrägen Kostümierungen, muss viele Neider haben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Fergie mit Brustpanzer aus Plexiglas

(top/tim)