Felicity Huffman: US-Schauspielerin tritt nach Uni-Bestechungsskandal Haftstrafe an

Ex-„Desperate Housewives“-Star : US-Schauspielerin Felicity Huffman tritt nach Uni-Bestechungsskandal Haftstrafe an

Weil sie für die Aufnahme ihrer Tochter auf einer Universität Bestechungsgeld zahlte, muss Schauspielerin Felicity Huffman nun in Haft. Am Dienstag trat sie ihre Strafe an.

Sie habe sich am frühen Dienstagmorgen in die Haftanstalt in Dublin östlich von San Francisco begeben, teilte ein Sprecher der 56-Jährigen der Nachrichtenagentur AFP mit.

Die aus der Fernsehserie "Desperate Housewives" bekannte Schauspielerin Huffman hatte im Mai bei einem tränenreichen Termin vor Gericht ihre Schuld eingestanden. Sie hatte ein Bestechungsgeld von 15.000 Dollar gezahlt, damit falsche Antworten ihrer Tochter in dem Uni-Aufnahmetest SAT korrigiert wurden.

Sie wurde zu 14 Tagen Haft, einer Geldstrafe von 30.000 Dollar (27.000 Euro) sowie 250 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Nach ihrer Haftentlassung wird sie ein Jahr unter Bewährungsauflagen stehen.

In die im März aufgeflogenen Bestechungspraktiken waren noch rund 30 andere wohlhabende und teilweise prominente Eltern verwickelt, darunter die Schauspielerin Lori Loughlin ("Full House"). Loughlin und ihr Ehemann plädierten jedoch im Gegensatz zu Huffman auf nicht schuldig, ihr Prozess steht noch aus.

(mja/AFP)
Mehr von RP ONLINE