Felicity Huffman aus "Desperate Housewives" vor Gericht erschienen - Bestechungsvorwürfe

Nach Bestechungsvorwürfen : US-Schauspielerin Felicity Huffman vor Gericht erschienen

Mehrere US-Promis sollen für ihre Kinder den Zugang zu Elite-Unis erkauft haben. „Desperate Housewives“-Star Felicity Huffman ist jetzt vor Gericht erschienen.

Die Schauspielerin Felicity Huffman ist wegen Vorwürfen der Bestechung für die Fälschung von Prüfungsergebnissen ihrer Tochter vor Gericht erschienen. Die Darstellerin aus der Serie „Desperate Housewives“ traf am Mittwoch vor einem Bundesgericht in Boston ein. Sie gehört zu 33 Eltern, die in dem nach Behördenangaben bislang größten Betrug für Hochschulzulassungen beschuldigt sind, der jemals strafrechtlich verfolgt wurde.

Vor Gericht sollten am Mittwoch auch die Schauspielerin Lori Loughlin und ihr Mann, Modedesigner Mossimo Giannulli, erscheinen.

Huffman wird vorgeworfen, einem Berater 15.000 Dollar gezahlt zu haben, damit er das Ergebnis eines Tests für die Zulassung zum Studium ihrer Tochter fälscht. Loughlin und Giannulli wird zur Last gelegt, 500.000 Dollar gezahlt zu haben, damit ihre Töchter als Kandidatinnen für ein Sportteam der University of Southern California ausgewiesen werden. Dabei soll keine der beiden Töchter die Sportart betrieben haben.

Huffman, Loughlin und Giannulli sind nicht öffentlich auf die Vorwürfe gegen sie eingegangen.

(zim/dpa)
Mehr von RP ONLINE