"Tatort"-Kommissarin Simone Thomalla "Fand Schweiger-Tatort weder neu noch eindrucksvoll"

Berlin · Woche für Woche warten die Deutschen auf ihren Lieblingskrimi. Nun hat die Leipziger "Tatort"-Schauspielerin Simone Thomalla (47) ihren neuen Krimi-Kollegen Til Schweiger (49) kritisiert.

 Simone Thomalla spielt im Leipziger "Tatort" die Kommissarin Eva Saalefeld.

Simone Thomalla spielt im Leipziger "Tatort" die Kommissarin Eva Saalefeld.

Foto: dpa, Jens Kalaene

"Dass es in seinem "Tatort" weniger um psychologische Feinheiten oder kleine und feine Geschichten geht, sondern mehr um Action, Gewalt und handfeste Sprüche, ist durchaus legitim", sagte sie der "Bild am Sonntag".

"Wenngleich die Geschichte über Zwangsprostitution weder neu noch besonders eindrucksvoll erzählt wurde." Der neueste MDR-"Tatort Schwarzer Afghane" mit Thomalla und Kollege Martin Wuttke (51) stand für Sonntag im ARD-Programm.

Der NDR-Krimi mit Schweiger in der Vorwoche hatte mit etwa 12,6 Millionen Zuschauern die höchste "Tatort"-Quote seit fast 20 Jahren gehabt.

(dpa/felt/das)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort