1. Panorama
  2. Leute

Lindsay Lohan: Erst Knast, dann Mordopfer

Lindsay Lohan : Erst Knast, dann Mordopfer

Los Angeles (RPO). Für Schauspielerin Lindsay Lohan könnte es wieder bergauf gehen, beruflich. Sie hat angeblich ein neues Rollenangebot bekommen. Sie soll ein Mordopfer spielen, nicht irgendein Mordopfer, sondern die von Charles Manson ermordete Sharon Tate. Erst muss sie aber vielleicht noch in den Knast.

Das will das Promi-Portal "TMZ" erfahren haben. Die Schauspielerin Sharon Tate war Roman Polanskis Frau; sie spielten zusammen in seiner Gruselkomödie "Tanz der Vampire". Sie war hochschwanger, als sie 1969 ermordet wurde.

Laut "TMZ" soll der Charles-Manson-Film "Eyes of a Dreamer" heißen und von Brad Wyman ("Monster") produziert werden. Manson werde gespielt von dem Promi-Fotografen Tyler Shields. Er soll angeblich auch Regie führen.

Lohan hat immer wieder gesagt, sie wolle als Schauspielerin wieder Fuß fassen. Im Moment muss der einstige Disney-Kinderstar aber wieder einmal eine Gefängnisstrafe fürchten.

Lohan wird vorgeworfen, eine Halskette gestohlen zu haben. Sie hat die Anschuldigung zurückgewiesen. Die Voranhörung, bei der entschieden wird, ob es zu einem Prozess kommt, ist für 22. April angesetzt.

Die 24-Jährige steht seit 2007 wegen einer Alkoholfahrt unter Bewährung. Bei einer Verurteilung drohen ihr bis zu drei Jahre Haft.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Lindsay Lohan vor Gericht

(DDP/csr)