1. Panorama
  2. Leute

DSDS: Florian Silbereisen verschenkt „rote Glücksunterhose“

„Deutschland sucht den Superstar“ : Florian Silbereisen verschenkt „rote Glücksunterhose“

Kaum in der Jury, hat Schlagerstar und Entertainer Florian Silbereisen in der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ gleich für Aufsehen gesorgt - und verrät sein kleines Geheimnis gegen Lampenfieber.

Er schenkte dem Kandidaten Ramon Kaselowsky eine „rote Glücksunterhose“. Wenn er selbst eine große Samstagabend-Show moderiere, erzählte der 38-jährige Silbereisen, sei es sein Ritual, eine solche Unterhose anzuziehen. Dies helfe gegen die Nervosität: „Ich kann mich an irgendwas festhalten.“ Mit diesen Worten zog Silbereisen einen roten Slip aus der Tasche und warf ihn dem verdutzten Kandidaten zu. „Die ist natürlich gewaschen“, versicherte er noch.

Silbereisen war kurzfristig nachgerückt, nachdem Xavier Naidoo kurz vor der ersten DSDS-Liveshow aus der Jury geflogen war. Gegen ihn hatte es heftige Rassismus-Vorwürfe gegeben. Auslöser war ein im Internet aufgetauchtes Video, in dem zu sehen ist, wie Naidoo ein Lied mit umstrittenen Textzeilen über Flüchtlinge singt. Naidoo hatte erklärt, seine Aussagen seien absolut falsch interpretiert worden.

(zim/dpa)