Die Toten Hosen: Campino fliegt Langstrecken-Flüge im Gummi-Anzug

Tote Hosen als „Gymnastikgruppe“ : Campino fliegt Langstrecken-Flüge im Gummi-Anzug

Punk-Sänger und Toten-Hosen-Frontmann Campino schlüpft regelmäßig auf Reisen in eine Art Ganzkörper-Socke. Der 56-Jährige schwört drauf - aus gesundheitlichen Gründen.

"Es gibt so eine Art Gummi-Anzug, in den ich mich vor Interkontinentalflügen zwänge", sagte der 56-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag. "Viele Sportler benutzen sowas ebenfalls, weil es den Kreislauf anregt und man nach einem Zwölf-Stunden-Flug fitter ankommt." Der Anzug sei "wie eine Thrombose-Socke für den ganzen Körper", sagte er. "Nicht gerade sexy, aber effektiv."

Die Kluft ziehe er bewusst erst auf der Flughafen-Toilette an, sagte der Tote-Hosen-Sänger der Zeitung weiter. "Wir würden die Anzüge nie irgendjemandem zeigen, weil wir darin wie eine Gymnastik-Gruppe aussehen."

(mro/AFP)
Mehr von RP ONLINE