Franziska Reichenbacher: Die Lotto-Fee wird immer dünner

Franziska Reichenbacher : Die Lotto-Fee wird immer dünner

Düsseldorf (RPO). Franziska Reichenbacher ist die bekannteste Glücksfee der Nation. Kaum jemand sonst hat so viele Millionäre gemacht, wie die hübsche Blonde. Aber seit einiger Zeit wundern sich die Zuschauer, machen sich sogar Sorgen, denn die 43-Jährige nimmt immer mehr ab, ist schon fast mager. Was ist da los?

Das fällt nicht nur bei der Ziehung der Lotto-Zahlen auf. Vor wenigen Tagen sah man sie in Dresden bei bei der Premiere von "Die Mätresse des Königs" im Rahmen der Zwingerfestspiele auf dem roten Teppich. Und das schulterfreie Kleid zeigte viel Haut und Knochen.

Einen ähnlichen Anblick bot die immer gut gelaunte Moderatorin bei den Nieblungen-Festsspielen im Juni in Worms. Auch hier musste man schon fast Angst haben, ein stärkerer Windhauch könnte sie hinfortblasen.

Von der "Bild"-Zeitung gefragt, antwortet sie: "Ich esse regelmäßig, aber ich glaube, ich verbrenne unglaublich gut." Wenn es so ist, müsste man sich ja keine Sorgen machen.

Dass sie in den vergangenen Jahren deutlich besser genährt aussah, begründet sie mit ihrem Nachwuchs. Sie habe jetzt wieder das Gewicht, mit dem sie 1998 als Lotto-Fee gestartet sei. Dazwischen habe sie zwei Kinder bekommen (2000 und 2004) und damit auch ein paar Pfunde auf die Rippen.

Sie sieht eigentlich nur eine Chance, dieses Kilos wieder draufzukriegen: "Ich müsste wieder schwanger werden."

Hier geht es zur Bilderstrecke: Was ist nur mit Franziska Reichenbacher los?

(csr)