Die größten Aufreger der MTV Video Music Awards 2015 mit Miley Cyrus

MTV Video Music Awards : Das waren die größten Aufreger der VMAs 2015

Bei den MTV Video Music Awards passieren traditionell verrückte Dinge. Auch in diesem Jahr: Nicki Minaj wird das Mikro abgedreht, Miley provoziert ein Nippel-Gate und Justin Bieber brach in Tränen aus. Noch Fragen?

Der Skandal hat bei den VMAs Tradition. Der Kuss zwischen Madonna und Britney, Lady Gagas Fleisch-Kleid oder Kanye West, der Taylor Swifts Preis lieber in Beyoncés Händen gesehen hätte.

Im Jahr 2015 garantierte schon die Benennung von Miley Cyrus als Moderatorin den Skandal-Faktor. Durch ihre "Twerking"-Auftritte und zuverlässig fast-nacktes Erscheinen ist Miley Cyrus der Alptraum vieler Eltern. Bei den Awards 2015 ließ sie es prompt nicht entgehen, möglichst viele schrille Outfits in möglichst kurzer Zeit zu tragen.

Die im Gegensatz dazu brav wirkende Pop-Sängerin Taylor Swift gewann den Hauptpreis für das beste Video — "Video of the year". Im Musik-Clip zu "Bad Blood" mit Kendrick Lamar wirkten bekannte Models und Schauspielerinnen mit, die sich bei den Awards ebenfalls sehen ließen.

Rapper Kanye West räumte ebenfalls ab: Er gewann den "Michael Jackson Video Vanguard Award". Bei seiner rekordverdächtig langen Dankesrede erwähnte er, dass er 2020 als Präsdent kandidieren wollte. Da schaute selbst seine Frau Kim Kardashian-West etwas verwundert aus der Wäsche. Andere scherzen, dass offenbar auch er zum Joint gegriffen habe.

Weiterer Höhepunkt des Abends: Der Zickenkrieg zwischen Rapperin Nicki Minaj und der Moderatorin. Minaj bezeichnete Miley Cyrus als "Bitch", da sie offenbar schlecht über sie geredet hatte. Das Mikrofon wurde abgedreht, die Kamera zeigte eine sichtlich verdutzte Miley — der Angriff kam völlig unerwartet.

Es gab aber auch eine Versöhnung auf der Bühne, nämlich zwischen Taylor Swift und Nicki Minaj. Die beiden hatten sich zuvor auf Twitter angefeindet.

Justin Bieber überraschte die Fans mit einer neuen Frisur und blonden Strähnen. Nach seiner Performance mitsamt Flug-Auftritt brach der Popstar laut Hollywoodreporter emotional überwältigt in Tränen aus: Augenscheinlich, weil er das erste Mal seit fünf Jahren wieder bei den VMAs auf der Bühne stehen konnte.

Miley Cyrus versuchte diese Geschichten dann doch noch zu toppen: Frei nach ihrem Motto "free the nipple" wollte sie mit einem scheinbar zufälligen, spontanen Nippelblitzer im Backstage-Bereich überraschen.

Hier geht's direkt zu den größten Aufregern der VMAs.

Kleider, Stars und roter Teppich: Die besten Bilder der VMAs

Bilder: Miley Cyrus und ihre wahnwitzigen Verkleidungen

Bilder: Taylor Swift und Nicki Minaj versöhnen sich effektvoll auf der Bühne

Bilder: Nicki Minaj spielt mit allem, was sie hat

Bilder: Cara Delevingne, Taylor Swift und Freundinnen - die Mädels-Gang hat Spaß

Hier geht es zur Infostrecke: Das waren die aufregendsten Momente der VMAs

(isw)