"Fluch der Karibik": Depp will vierten Teil weniger konfus

"Fluch der Karibik": Depp will vierten Teil weniger konfus

Hamburg (RPO). Schauspieler Johnny Depp hat sich für den Inhalt des vierten "Fluch der Karibik"-Teils ein Mitspracherecht einräumen lassen. "Als das klar war, brauchte ich kein Drehbuch mehr", sagte Depp in einem interview.

Den zweiten und dritten Teil der Reihe habe er als "ein wenig konfus" empfunden, sagte der 46-Jährige gegenüber der "TV Movie". Der Zuschauer habe vor lauter Nebenhandlungen oft gar nicht gewusst, worum es gegangen sei, "und das hat mich gestört". Das Publikum verdiene nun einen Film, "der witzig ist und Sinn macht".

Mit seiner langjährigen Lebensgefährtin Vanessa Paradis steht Depp demnächst zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera. Der Film handele "von der Beziehung zwischen der Schriftstellerin Simone de Beauvoir und Nelson Algren - sie strenge Feministin, er ein großer Macho".

(DDP/felt)