Daniel Brühls Stunt-Double Mauro Pane tot aufgefunden

Aus dem Film "Rush" : Daniel Brühls Stunt-Double Mauro Pane tot aufgefunden

Der italienische Stuntman Mauro Pane, Double von Lauda-Darsteller Daniel Brühl in dem hochgelobten Rennfahrer-Epos "Rush", ist tot aufgefunden worden. Der 50-Jährige saß am Steuer eines Renault Megane, den die Polizei aus einem Kanal in der Nähe der lombardischen Stadt Gambolo barg.

Auf dem Beifahrersitz fanden die Beamten die Leiche einer noch nicht identifizierten Frau. Pane galt seit Sonntag als vermisst. Ob es sich bei dem Unglück um einen Unfall oder Selbstmord gehandelt hat, blieb zunächst ungeklärt.

"Rush" erzählt die Geschichte der beiden Weltmeister Niki Lauda und James Hunt, deren Rivalität im Jahr 1976 die Formel 1 prägte. Daniel Brühl spielt den akribischen Arbeiter Lauda, der Australier Chris Hemsworth den britischen Lebemann Hunt. In einigen Szenen ließ sich Brühl von Pane doubeln, unter anderem saß der Italiener bei der Rekonstruktion von Laudas Feuerunfall auf dem Nürburgring im Cockpit des Ferrari.

Pane ist bereits das zweite Mitglied der "Rush"-Crew, das in den letzten Monaten ums Leben kam. Im Oktober war der britische Rennfahrer Sean Edwards bei einer privaten Testfahrt mit einem Porsche 996 des australischen Teams Dellow Racing auf dem Queensbank Raceway in Willowbank/Australien tödlich verunglückt. Der 26-Jährige hatte in dem Film seinen Vater Guy Edwards gespielt, der Lauda nach dem Unfall gemeinsam mit anderen Fahrern aus dem brennenden Cockpit gerettet hatte.

(sid)
Mehr von RP ONLINE