1. Panorama
  2. Leute

Dan Bilzerian — der letzte Playboy

Millionär wirft Porno-Star vom Dach : Dan Bilzerian — der letzte Playboy

Dieser Mann führt ein Leben, das sich Millionen Männer wünschen. Denn Dan Bilzerian ist reich, lebt offenbar nur da, wo die Sonne scheint, und versammelt mit Vorliebe eine Schar von (halb-) nackten Frauen um sich herum. Eine von ihnen hat er nun von einem Dach geworfen.

Damit keine Missverständnisse entstehen: Bilzerian wollte der Frau nicht wehtun. Im Gegenteil. Er wollte, dass sie Spaß hat. Darum stand er mit ihr auf dem Dach eines Bungalows, etwa drei Meter über einem Pool. Er nahm die Dame, den 18 Jahre alten Porno-Star Janice Griffith, auf seinen Arm, ging ein paar Schritte bis zum Rand des Dachs, und warf sie in Richtung Pool.

Ärgerlicherweise reichte die Kraft des 33-Jährigen nicht aus, um sie so weit zu werfen, dass sie komplett im Pool landet. Stattdessen filmten Anwesende des Fotoshootings für das Magazin "Hustler", wie der nackte Teenager zwar im Wasser landete, zuvor aber mit seinem Fuß am Beckenrand aufkam. Die Folge: Der Fuß ist gebrochen, Griffith muss mehrere Dreharbeiten absagen und erwägt nun rechtliche Schritte gegen Bilzerian einzuleiten, schließlich verdient sie kaum Geld, wenn sie keine Sexfilmchen dreht. Immerhin hält sie sich gerade mit einem Job bei einer Telefonsex-Hotline über Wasser.

Sein reicher Vater landete im Gefängnis

Sollte Bilzerian den Ausfall und vielleicht auch noch Schadenersatz zahlen müssen, dürfte ihm das ziemlich egal sein. Denn der US-Amerikaner ist reich. Warum genau, das weiß keiner so wirklich. Sein Vater Paul Bilzerian verdiente als Unternehmer mehrere Millionen, verlor aber alles (und noch viel mehr), da die Übernahme diverser Firmen nicht ganz legal war. Er landete sogar im Gefängnis.

Dan Bilzerian bezeichnet sich selbst als Poker-Millionär, Belege für Millionen-Gewinne bei großen Turnieren gibt es aber nicht. Zuletzt sprach er davon, dass er in den vergangenen Monaten 50 Millionen US-Dollar, also 36 Millionen Euro, verdient habe.

Als Student habe er zudem in einige Start-Ups investiert — wieviel Ertrag er aus den Geschäften zog, ist nicht bekannt. Zudem verdiente Bilzerian Geld als Stuntman. Bei der Navy wurde er zwei Tage vor seinem offiziellen Abschied entlassen, da er gegen Sicherheitsauflagen verstoßen hat. Man munkelt, er sei zu leichtsinnig mit Waffen umgegangen. Heute besitzt er privat 97.

1,5 Millionen Follower auf Instagram

Was hingegen durchaus bekannt ist, ist sein extravaganter Lebensstil. Aus dem macht Bilzerian nämlich kein Geheimnis. Auf Instagram hat er mehr als 1,5 Millionen Follower, auf Facebook mehr als 890.000 und bei Twitter mehr als 233.000. Und sie wissen, was sie bekommen, wenn sie Bilzerian folgen: Bilder von dem Mann, der sich selbst "Schauspieler, Astronaut, Arschloch" nennt. Manchmal ist der Mann, der sein Kriminologie-Studium nach vier Jahren abgebrochen hat, selbst mit freiem Oberkörper vor sommerlicher Kulisse zu sehen, meistens sind es jedoch halbnackte Frauen, garniert mit einem flotten Spruch. "Ich hasse es, Waffen zu säubern", schreibt er unter ein Bild, auf dem er tatsächlich eine Waffe reinigt. Im Hintergrund spielen zwei barbusige Frauen Tischtennis, neben ihm hält eine Brünette mit Bikini seine Katze.

Was dem Mann, der Immobilien in den besten Lagen von Los Angeles, Las Vegas und San Diego besitzt, sicher ist, ist nicht nur Neid, sondern vor allem Anerkennung. Reihenweise heben Jungs und Männer den Daumen ob Bilzerians Leben, beglückwünschen ihn dazu, was er erreicht hat, und meinen, dass ihr Leben bei weitem nicht so toll ist — und wohl auch nie so filmreif sein wird.

33-Jähriger hatte drei Herzinfarkte

Warum sich Bilzerian als letzter Playboy inszeniert? Weil er es kann. Finanzielle Sorgen scheint er keine zu haben — und falls doch, so lässt er sich diese nicht anmerken.

Die Frage ist ohnehin, ob er jemals auffliegen wird, sollte sein Leben eine einzige Luftblase sein. Als er 30 Jahre alt war, hatte er zwei Herzinfarkte, zuletzt folgte ein weiterer. Ob er eines Tages als ruhiger, alter Mann ("Playboy"-Gründer Hugh Hefner ist vor Kurzem 88 Jahre alt geworden) sterben wird, ist unwahrscheinlich. Vermutlich wird das Leben ihn zuvor dahinraffen. Er wird sich aber nicht vorwerfen können, dass er nicht gelebt hat.

Hier geht es zu den besten Instagram-Bildern von Dan Bilzerian.

Hier geht es zur Infostrecke: Die Instagram-Bilder des Dan Bilzerian

(spol)