Chauffeur verhaftet: War der Überfall auf Kim Kardashian ein Inside-Job?

Nach Überfall auf TV-Star : Polizei ermittelt im Umfeld von Kim Kardashian

Waren Menschen aus ihrem persönlichen Umfeld am Raubüberfall auf Kim Kardashian beteiligt? Drei Monate nach der Tat hat die französische Polizei auch den Chauffeur des TV-Stars festgenommen.

Der Fahrer jener Nacht und auch dessen Bruder seien unter den 17 Verdächtigen, die am Montag festgenommen wurden, sagten Beamte am Dienstag. Mehr Details gaben sie unter Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht bekannt.

Unter Berufung auf eine Polizeiquelle berichtet die Nachrichtenagentur AFP, der bei einem Transportunternehmen angestellte Fahrer habe den mutmaßlichen Tätern möglicherweise Hinweise über Details des Aufenthalts von Kardashian geben können. Ein offizielle Bestätigung gab es dafür nicht.

Bei dem Überfall auf den TV-Star in Paris hatten Unbekannte am 3. Oktober 2016 Schmuck im Wert von zehn Millionen Euro erbeutet.

Bewaffnete hatten sich damals Zugang zu Kardashians Apartment verschafft und sie im Badezimmer eingesperrt, bevor sie ein Kästchen mit Schmuck im Wert von sechs Millionen Euro sowie einen Ring im Wert von vier Millionen Euro erbeuteten. Die 36-Jährige blieb bei dem Überfall unverletzt. Kardashian hatte damals Shows der Pariser Modewoche besucht.

(felt/ap)
Mehr von RP ONLINE