1. Panorama
  2. Leute

Frauenpower statt Kleiner-Mädchen-Style: Charlize Theron zeigt ihre schönen Seiten

Frauenpower statt Kleiner-Mädchen-Style : Charlize Theron zeigt ihre schönen Seiten

Als Oscar-Preisträgerin gehört Charlize Theron zu den Schauspielrinnen, die es in Hollywood ganz nach oben geschafft haben. Zu Recht. Oftmals hat sie sich für ihre Rollen bis zur abgründigsten Hässlichkeit verunstaltet. Glücklicherweise nicht bei der Filmpremiere von Prometheus in London.

Nachdem Charlize Theron im Jahr 2004 als beste Hauptdarstellerin einen Oscar für ihre Rolle als Serienkillerin in dem Film "Monster" erhielt konnte sie sich dauerhaft als eine von Hollywoods Charakterdarstellerinnen etablieren und das, obwohl auch danach bei dem einen oder anderen Film mit ihr der Erfolg ausblieb.

In diesem Jahr ist sie gleich zweimal auf den Kino-Leinwänden zu sehen: zum einen als schöne aber zutiefst böse Königin in "Snow White and the Huntsman" und zum anderen in dem Science-Fiction-Abenteuer "Prometheus — Dunkle Zeichen". Und in der Schneewittchen-Adaption, die gerade in den deutschen Kinos angelaufen ist, zeigt sie, warum sie als Schauspielerin so begehrt ist.

Denn Charlize Theron sieht nicht nur gut aus, sie spielt ihre Rollen auch mit Überzeugungskraft und Energie. Vielleicht einer der Gründe warum die Kritiken für den ansonsten eher flachen Film bisher verhältnismäßig positiv ausgefallen sind. Ohne Theron in einer der beiden Hauptrollen hätte er schnell zum Flop werden können. Trotz, oder gerade wegen der wenig überzeugenden Co-Darstellerin Kirsten Steward.

Gutes Aussehen alleine ist dann doch nicht alles. Und das scheint die 36-Jährige offenbar sehr gut verstanden zu haben. Eine ihrer schönsten Seiten ist vielleicht die, dass sie sich nicht vom typischen Magerwahn der Hollywood-Diven anstecken lässt, sondern nach wie vor stolz zu ihren weiblichen Kurven steht und dazu auch noch weiß, wie sie die so richtig in Szene setzen kann. Bei der London-Premiere von "Prometheus" sah sie denn auch entsprechend hinreißend aus.

Eine so positive und gesunde Ausstrahlung, gepaart mit so viel Power und Sexappeal hat jedenfalls ein dickes Kompliment verdient. Wer es schafft sich in Hollywood sogar noch ein kleines Bäuchlein zu bewahren und trotzdem kontinuierlich für weibliche Hauptrollen besetzt wird, der zeigt Charakter. Es wäre schön, wenn sich so manch andere Darstellerin an Charlize Theron ein Beispiel nehmen würde. Dann müsste man sich vielleicht weniger spindeldürre Mädchen in der Besetzung echte Frauen-Rollen angucken.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Charlize Theron zeigt ihre Kurven

(pst)