Emotionales Statement Darum muss Céline Dion ihre Konzerte 2023 in Deutschland verschieben

Los Angeles · Céline Dion hat eine Konzertreihe in Europa geplant, doch die Gesundheit spielt nicht mit. Der kanadische Weltstar muss einen Rückzieher machen. In einer Botschaft an ihre Fans spricht die Sängerin über ihre seltene Erkrankung.

Das ist Céline Dion
6 Bilder

Das ist Céline Dion

6 Bilder
Foto: dpa/Jordan Strauss

Die Sängerin Céline Dion (54, „My Heart Will Go On“) verschiebt aus gesundheitlichen Gründen erneut die fünf Konzerte ihrer „Courage World Tour“ in Deutschland - neue Termine sind nun im Frühjahr 2024 angesetzt. Mit einer emotionalen Botschaft wandte sich Dion in einem Instagram-Video an ihre mehr als fünf Millionen Follower. „Kürzlich wurde bei mir eine sehr seltene neurologische Störung namens Stiff-Person-Syndrom diagnostiziert, die einen von einer Million Menschen betrifft“, teilte die Sängerin ihren Fans mit. Sie leide an Muskelkrämpfen und habe dadurch manchmal Probleme beim Gehen und beim Singen. Die Krämpfe würden „jeden Aspekt“ ihres täglichen Lebens beeinträchtigen.

„Ich habe seit Langem gesundheitliche Probleme und es fällt mir nicht leicht, damit umzugehen“, erklärt Dion in ihrem Statement. Trotzdem arbeite sie täglich mit ihren Therapeuten daran, wieder zu Kräften zu kommen, sagte die Grammy-Preisträgerin und dreifache Mutter. „Ich gebe immer 100 Prozent bei meinen Shows, aber genau das ist mir zurzeit nicht möglich.“ Sie wolle aber nicht aufgeben und sie hoffe, bald wieder singen zu können.

Dion hatte den ersten Teil der „Courage World Tour“ in Nordamerika bereits absolviert, bevor die Corona-Pandemie ausbrach und die Tour ab März 2020 pausieren musste. Im Herbst 2021 musste sie geplante Showauftritte in der Casino-Stadt Las Vegas absagen. Alle bereits gekauften Tickets für die Deutschland-Tour behalten ihre Gültigkeit für die neuen Konzertdaten, wie die FKP Scorpio Konzertproduktionen mitteilten.

(joko/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort