1. Panorama
  2. Leute

Caroline Link ließ sich miese Geldanlage aufschwatzen

Filmfonds-Anteile : Caroline Link ließ sich miese Geldanlage aufschwatzen

Caroline Link (49) hat trotz ihres großen Erfolgs als Regisseurin finanziell noch nicht ausgesorgt. Sie ging mit einer Investition in Filmfondsanteile baden.

"Leider verstehe ich so wenig von der Geldanlage, dass ich mir von meiner Bank vor Jahren Filmfondsanteile habe aufschwatzen lassen, die ein totaler Mist waren", sagte Link der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Sie werde ihr Geschäftsmodell ändern müssen: "Alle fünf Jahre einen Film drehen und zwischendurch von der Gage leben funktioniert nicht mehr." Bekannt wurde Link 1996 mit ihrem Film "Jenseits der Stille". Für "Nirgendwo in Afrika" erhielt sie 2003 einen "Oscar". Sie lebt zusammen mit dem Regisseur Dominik Graf in München.

(dpa)