1. Panorama
  2. Leute

Geburtstagskonzert in New York: Carla Bruni zwitschert für Nelson Mandela

Geburtstagskonzert in New York : Carla Bruni zwitschert für Nelson Mandela

New York (RPO). Eigentlich hatte Carla Bruni die Klampfe schon an den Nagel gehängt. Doch für Nelson Mandela macht Frankreichs First Lady eine Ausnahme. Auf einem Geburtstagskonzert in New York zwitscherte sie Südafrikas ehemaligem Präsidenten ein Ständchen. Stars wie Will.i.am, Wyclef Jean oder Cyndi Lauper standen ebenfalls auf der Bühne.

Eigentlich wollte Carla Bruni nur noch für Nicolas Sarkozy zwitschern. Doch anlässlich des 91. Geburtstag des südafrikanischen Anti-Apartheidskämpfers und früheren Präsidenten Nelson Mandela machte sie eine Ausnahme. Bei einem Geburtstagskonzert in der New Yorker Radio City Music Hall sang sie ihren größten Hit "Quelqu'un m'a dit" (Jemand hat mir gesagt).

Begleitet wurde sie dabei am Samstagabend vom britischen Gitarristen und früheren Eurythmics-Musiker Dave Stewart. Für Carla Sarkozy war es der erste öffentliche Bühnenauftritt als Sängerin seit ihrer Hochzeit mit dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy, der sich unter den Zuhörern befand. Das Lied kündigte sie auf Englisch als "kleinen französischen Song, sehr gut zum Tanzen und zum Träumen" an. Anschließend präsentierte sie ihre Version von Bob Dylans "Blowin' in the Wind". Das Publikum klatschte begeistert Beifall.

Eröffnet wurde das Wohltätigkeitskonzert mit einer mitreißenden Darbietung von "I will survive" durch Gloria Gaynor. Weitere Stars des Abends waren unter anderen die Soul-Legenden Aretha Franklin und Stevie Wonder, Queen Latifah, Alicia Keys, der Soweto-Gospel-Chor, Angelique Kidjo und andere afrikanische Musiker.

Die Einnahmen des Konzerts gehen an Mandelas Organisation 46664 für den Kampf gegen Aids. Die Zahl ist die Nummer, unter der Mandela im Gefängnis auf Robben Island geführt wurde. Dort verbrachte der spätere Friedensnobelpreisträger 18 seiner insgesamt 27 Haftjahre unter dem südafrikanischen Apartheidregime. Auch das frühere Model Carla Sarkozy ist im Kampf gegen Aids aktiv. Ihr Bruder starb vor einigen Jahren an der Immunschwächekrankheit.

(AFP)