1. Panorama
  2. Leute

Fabrikarbeiterinnen-Denkmal errichtet: Carla Bruni als Modell für Statue

Fabrikarbeiterinnen-Denkmal errichtet : Carla Bruni als Modell für Statue

Eine Bronze-Statue, für die Ex-Präsidentenfrau Carla Bruni-Sarkozy als Modell diente, ist in einer französischen Kleinstadt bei Paris errichtet worden. Öffentliche Gelder seien dafür aber nicht ausgegeben worden, teilte das von einem konservativen Bürgermeister geführte Rathaus von Nogent-sur-Marne am Donnerstag mit.

Streit um die Kosten

Foto: dpa, Eric Feferberg, YOAN VALAT

Nach heftigen Protesten aus der Opposition trägt die Kosten für das zwei Meter hohe Kunstwerk von 82.000 Euro komplett eine Immobilienfirma. Ursprünglich wollte die Kleinstadt die Hälfte der Betrages übernehmen, nach den Protesten zog sie sich aus der Finanzierung zuück.

Denkmal für italienische Arbeiterinnen

Der konservative Bürgermeister von Nogent-sur-Marne bei Paris, Jacques Martin, ein Vertrauter von Ex-Präsident Nicolas Sarkozy, wollte mit der Statue den eingewanderten italienischen Fabrikarbeiterinnen ein Denkmal setzen lassen.

Doch Kritiker hielten es für völlig unpassend, die schwerreiche, italienische Industriellentochter Bruni-Sarkozy dafür als Modell zu nehmen. Bruni-Sarkozy hatte Modell für die Künstlerin Elisabeth Cibot gestanden. Die Einweihung des Denkmals ist für Ende September vorgesehen.

(AFP)