Bobbi Kristina Brown - Vater und Tante werden gesetzliche Betreuer

Bobbi Kristina Brown : Vater und Tante werden gesetzliche Betreuer

Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina Brown soll schwere Gehirnschäden erlitten haben. Ihr Vater und ihre Tante wurden jetzt zu ihren gesetzlichen Betreuern bestimmt. Ihnen obliegen nun alle Entscheidungen zur künftigten Behandlung der Sänger-Tochter.

Die kranke Tochter der verstorbenen Sängerin Whitney Houston, Bobbi Kristina Brown, hat nun offiziell zwei gesetzliche Betreuer: ihren Vater Bobby Brown und ihre Tante Pat Houston. Wie Anwälte der Familie mitteilten, obliegen ihnen alle Entscheidungen zur medizinischen Behandlung der 22-Jährigen, die Ende Januar leblos in einer Badewanne in ihrem Haus in Georgia gefunden worden war.

Die Patientin war zunächst in einer Klinik in Atlanta behandelt worden, im März wurde sie an einen unbekannten Ort verlegt. Im April teilte der Anwalt Christopher Brown mit, Bobbi Kristina habe ihre Augen geöffnet. Zur Verwaltung ihres Vermögens wurde die Anwältin Bedelia Hargrove bestellt. Die Entscheidung zur Benennung der Betreuer traf eine Richterin am Freitag.

(ap)
Mehr von RP ONLINE