Brasilien: Bierwerbung mit lasziver Paris Hilton entschärft

Brasilien: Bierwerbung mit lasziver Paris Hilton entschärft

São Paulo (RPO). Eine als zu lasziv kritisierte Bierwerbung von US-Sternchen Paris Hilton in Brasilien ist nach einem Verbot entschärft worden. In den am Dienstagabend im Fernsehen ausgestrahlten Spots steht nicht mehr die milliardenschwere Hotelerbin, sondern das Produkt im Mittelpunkt.

Neben einem vollen Bierglas ist das zensierte Dekolleté eines unbekannten Models zu sehen. Von Paris Hilton wird nur das Gesicht für wenige Sekunden gezeigt. Kampagnenchef Augusto Cruz sagte, der Spot zeichne sich nun durch eine "gute Dosis Humor aus".

Die brasilianische Werbeaufsichtsbehörde hatte am Montag die viel debattierte Bierwerbung im Fernsehen, Radio, Internet und Zeitschriften vorerst untersagt. Zur Begründung verwies die Behörde auf allzu laszive Posen der reichen Erbin. In dem Spot tänzelt Hilton leichtbekleidet im kleinen Schwarzen durch eine Wohnung in Rio de Janeiro und wird von einem Nachbarn heimlich fotografiert. Über die Werbung hatte sich unter anderen die für Frauenrechte zuständige Abteilung der brasilianischen Regierung beschwert.

(AFP/felt)