Skandalnudel-Treff: Auch Katie Price kommt zum Wiener Opernball

Skandalnudel-Treff : Auch Katie Price kommt zum Wiener Opernball

Köln (RPO). Der Wiener Opernball am 11. Februar wird zur Skandalnudel-Konkurrenz: Nach Lindsay Lohan hat sich dort auch Katie Price angesagt. Der Kölner Rechtsanwalt Patrick-Marvin Rehkatsch teilte am Mittwoch mit, Katie Price und Marcus Prinz von Anhalt seien Gäste des Unternehmer-Ehepaars Irene und Alexander Mayer.

Die Britin wurde einst als "Boxenluder" bekannt und hat als Model, mit selbst entworfener Mode, als Buchautorin und mit der britischen Ausgabe der Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Berühmtheit erlangt. Sie freue sich nicht nur auf das Walzertanzen, ließ Katie Price verbreiten. "Als leidenschaftliche Dressurreiterin kann ich es jetzt schon fast nicht mehr abwarten, die Lipizzaner in der spanischen Hofreitschule zu bewundern." Ihr Begleiter ist Adoptivsohn des ebenfalls adoptierten Zsa-Zsa-Gabor-Ehemanns Frederic von Anhalt.

Der österreichische Bauunternehmer Richard Lugner, der jedes Jahr eine andere Prominente für seinen Opernball-Auftritt bucht, hat sich für die amerikanische Schauspielerin Lindsay Lohan entschieden. Sie fiel durch Berichte über angebliche Alkohol- und Drogenprobleme auf und wurde wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt.

(AP/can)