Arkansas: Mutter kauft über tausend Paar Schuhe für den guten Zweck

Ein sehr spontaner Einkauf : Geschäft leer gekauft – Frau verschenkt 1400 Paar Schuhe

Im US-Bundesstaat Arkansas hat eine Mutter spontan das komplette Sortiment eines Schuhgeschäftes aufgekauft. Die rund 1400 Paar Schuhe in allen möglichen Größen wolle sie nun an bedürftige Menschen verschenken, schrieb sie auf Facebook.

Etwa 1500 Schuhpaare hat eine US-Amerikanerin bei einem einzigen Besuch in einem Schuhgeschäft gekauft. Carrie Jernigan aus dem US-Bundesstaat Arkansas war Räumungsverkauf einkaufen, als ihre Tochter ein Paar Schuhe fand, von denen sie dachte, dass sie einem ihrer Klassenkameraden gefallen können, schrieb Jernigan in einem Facebook-Post. „Sie fragte mich, ob ich herausfinden könne, welche Schuhgröße er habe. Ich sagte dann scherzhaft zum Verkäufer, ‚wie viel würde es kosten, wenn ich alle Schuhe hier kaufen würde?’“

Als nächstes habe sie den Regionalleiter am Telefon gehabt, der gefragt habe, ob sie es ernst meine. „Am Ende haben wir uns auf einen Deal für etwa 400 Paar Schuhe geeinigt.“ Als sie am nächsten Tag mit ihren Kindern wieder in den Laden kam, um die Kartons abzuholen, sei eine Lieferung mit 100 weiteren Schuhpaaren angekommen. Nach „12 Stunden, 95 großen Kisten, einem riesigen Anhänge rund etwa 1500 Schuhpaaren später“ sei der Laden schließlich leer gekauft gewesen. Wie der US-Nachrichtensender Fox News berichtete, sparte Jernigan rund 21.000 Euro, wobei sie nur einen Bruchteil dieses Betrags ausgab.

Jernings erklärte weiter, dass sie nun auf der Suche nach Ideen sei, wie sie die Schuhe am besten verschenken ließen, ebenso wie nach Freiwilligen. Ihr Post wurde über 2500 Mal geteilt.

Die dreifache Mutter meldete sich einen Tag später. Die Middle School der Stadt habe ihre Turnhalle zur Verfügung gestellt. Am 10. August werden die Schuhe verschenkt.

(anst)
Mehr von RP ONLINE